SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,324
Fotos 57,825
Kommentare 52,652
Aufrufe 422,759,834
Belegter Speicherplatz 16,087.7Mb

« Februar 2018
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Zufallsfotos
Mondsee_1968_Archiv_23010.jpg
Gasthof zum weissen
SAGEN.at

[ Vintage Austria - Vintage Österreich ]
ybbs.JPG
Pfarrkirche Ybbs
Elfie

[ Wehrkirchen, Kirchenburgen ]
polster.jpg
Bestickte Kirchensit
Berit (SAGEN.at)

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
Holzpilz_Plesezk.jpg
Holzpilz
Oksana

[ Mirny - meine Heimatstadt ]
Mejicana_38.jpg
Seilbahn Mina La Mej
SAGEN.at

[ Seilbahnen ]
Ginkgo_02.jpg
Ginkgo
harry

[ Neophyten ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Wasser » Quellen Photo Options
Donauquelle_03.jpg
IMG_20170713_102904.jpg
IMG_20170610_133839.jpg
SAM_3327.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Römer- bzw. Kretznbründl bei St. Peter am Kammersberg
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Barbara Albert
Trollblume.JPG



Benutzer

Registriert: September 2008
Wohnort: Wien und Bruck/Mur
Beiträge: 380
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Am Nickelberg bei St. Peter am Kammersberg befindet sich das Kretznbründl bzw. Römerbründl.
Vermutlich wurden früher große Holztröge (Badewannen aufgestellt und mit dem Heilwasser gefüllt. Menschen, die unter Hauterkrankungen litten, nahmen darin ein Bad.
· Datum: So Juli 16, 2017 · Aufrufe: 290
· Dateigröße: 86.9Kb, 852.7Kb · Abmessungen: 2000 x 1500 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Kretznbründl

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,871
So Juli 16, 2017 8:31am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist online
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:42 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at