SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,470
Fotos 62,836
Kommentare 55,881
Aufrufe 453,244,660
Belegter Speicherplatz 17,893.1Mb

« Juni 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Zufallsfotos
p_ckstein_kegelbahn_1.jpg
Kegelbahn von Schlos
klarad

[ Burgen und Schlösser ]
frosch01.jpg
Frosch im Fluss
dolasilla

[ Tiere ]
gm_nd1.jpg
Gmünd in Kärnten - S
klarad

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
DSC01165.JPG
Dohle
pHValue

[ Tiere ]
Puchheimer_Au.jpg
Puchheimer Au
SAGEN.at

[ Natur ]
ranten_5.jpg
Ranten bei Murau (St
klarad

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Menschen, Leben, Leute - Fotogeschichte » Fotographica und Modegeschichte 1860 bis 1920 Photo Options
mehr
stulpenhdsch_graslitz_2s137.jpg
postmortem_beschriftet_1881_gugler_scan437.jpg
pseudopostmortem_niggl_wilten_unbekannt_2s180.jpg
postmortem_pilsen_ca_1880_bis_1890_sa177.jpg
P1060245.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

pseudo-postmortem
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
CON_soleil


Erfahrener Benutzer

Registriert: November 2014
Wohnort: Wien
Beiträge: 2,078
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
ein besonders schönes beispiel eines seltenen pseudo-postmortem.

"gabrielle czernikovsky"

diese mode bestand nur relativ kurze zeit.

die zweite besonderheit dieser CdV aus den mittleren 1860ern liegt im in der literatur völlig unbekannten fotographen....

artistisch photographisches atelier gebrüder niggl
innsbruck
innrein nr.154

eine genaue lokalisierung des ateliers steht noch aus, da der innr(a)ein damals noch nach den alten kataster-hausnummern durchgezählt war und der heutige innrain später völserstraße hieß...

Ausführliche Übersicht über historische Fotografie in Tirol auf SAGEN.at.
· Datum: Mi Juni 21, 2017 · Aufrufe: 1266
· Dateigröße: 42.6Kb, 322.3Kb · Abmessungen: 1800 x 1407 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: pseudo postmortem niggl 1860er

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Mi Juni 21, 2017 8:35pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,565
Sa Juni 24, 2017 9:22pm Wertung: 10.00 

Meine Güte! Das ist eine höchst ungewöhnliche Fotografie! Zudem der seltene Fotografenbeleg! Wenn es erlaubt ist, füge ich diesen Beleg in die Tiroler Fotografenliste ein.

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
CON_soleil
Erfahrener Benutzer

Registriert: November 2014
Wohnort: Wien
Beiträge: 2,078
Mo Juni 26, 2017 11:26am

inzwischen konnte ich durch adressenvergleiche herausfinden, daß dies der (wahrscheinliche) nachfolger im atelier des m.endres an der selben adresse war. ein hausnummernverzeichnis mit den alten katasternummern vor 1873 liegt mir leider nicht vor, somit bleibt der genaue ort noch im dunkeln.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 14,865
Di Juni 27, 2017 6:48am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
CON_soleil
Erfahrener Benutzer

Registriert: November 2014
Wohnort: Wien
Beiträge: 2,078
Mi Juli 19, 2017 1:50pm

inzwischen konnten wir ("ischowieder", besten dank !) klären, daß die katasternummer 154 dem alten redemptoristenhaus am innrain entsprach und heute unter der hausnummer 29 zu finden wäre (allerdings ein neubau...). damit sind jetzt beide ateliers lokalisierbar.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:53 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at