SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,287
Fotos 57,247
Kommentare 52,304
Aufrufe 417,679,180
Belegter Speicherplatz 15,873.9Mb

« November 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Zufallsfotos
amerling_14_1_.JPG
Friedrich Amerling
Elfie

[ Sepulkralkultur ]
P8153910_b2.jpg
Burg Berneck
Laus

[ Burgen und Schlösser ]
stra2.jpg
Villa Pisani in Stra
klarad

[ Architektur ]
Botanik-001510.jpg
Alpenpflanze
SAGEN.at

[ Blütenpflanzen ]
Voecklabruck_1939.jpg
Vöcklabruck 1939
SAGEN.at

[ Vöcklabruck - Ansichten aus Vöcklabruck, Oberösterreich ]
1411225914004.jpg
Ein Geocache-Verstec
Barbara Albert

[ Automaten und Postkästen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Denkmäler und Gedenkorte Photo Options
mehr
Feliferhof_7_.jpg
Feliferhof_8_.jpg
Feliferhof_9_.jpg
Feliferhof_10_.jpg
Feliferhof_11_.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Ehemalige Hinrichtungsstätte Feliferhof
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,846
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Ehemalige Hinrichtungsstätte Feliferhof

Graz-Wetzelsdorf im April 2017

Zur Belgier-Kaserne gehört auch der Feliferhof, der schon seit 1869 als Schießplatz vom Militär genutzt wurde. Heute wird er von der Polizei mitverwendet. Auf diesem Gelände wurden während der NS-Zeit etwa 500 Personen getötet. Von September 1941 bis zur Errichtung einer Hinrichtungsstätte im Landesgericht im Jahr 1943 wurden Todesurteile von Militär- und Polizeigerichten hier vollstreckt. Auch ab Februar 1945 wurden wieder Erschießungen durchgeführt.
Ende April 1945 wurden rund 130 in Bombentrichtern verscharrte Leichen von Häftlingen ausgegraben und in ein Massengrab am Feliferhof umgebettet. Diese Häftlinge wurden in dieses Grab hinein erschossen. In dem Massengrab wurden 142 Leichen entdeckt, darunter eine große Anzahl von Zivilpersonen, aber auch deutsche Soldaten. Die Leichen wurden auf dem Grazer Zentralfriedhof beigesetzt. Eine Untersuchungskommission zur Klärung der Hinrichtungen wurde von der Landesregierung eingesetzt.
· Datum: Mi Mai 3, 2017 · Aufrufe: 381
· Dateigröße: 53.4Kb, 149.4Kb · Abmessungen: 1296 x 972 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Ehemalige Hinrichtungsstätte Feliferhof

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 24,965
Mi Mai 3, 2017 9:14pm Wertung: 10.00 

Drastisches Schild! Echt hart. Gesetzlich verbotenes Zeichnen ist mir in Österreich vorher noch nie begegnet...

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,846
Do Mai 4, 2017 12:05am

Die Absperrung betrifft ein großflächiges - mit Stacheldraht gesichertes - Waldgebiet, wo u.a. militärische Übungen (Ausbildungszwecke etc.) heutzutage stattfinden.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:19 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at