SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,435
Fotos 61,912
Kommentare 55,398
Aufrufe 448,972,538
Belegter Speicherplatz 17,571.0Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Abendstimmung.jpg
Abenstimmung am Ryck
opaklaus73

[ Benutzer Galerien ]
Rosenhuegel_03.jpg
Wasserbehälter Rosen
harry

[ Trinkwasserversorgung ]
hundskirche2.jpg
Hundskirche bei Kreu
klarad

[ Volksreligiosität ]
Lenaus_Morgensitz0808001.jpg
Lenau´s Morgensitz
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
oberw_lbling_10_.JPG
Wehrkirche Oberwölbl
Elfie

[ Wehrkirchen, Kirchenburgen ]
P1260567-1s1.JPG
Wallersee - vor dem
EyP3

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Technik » Bahnen, Eisenbahnen » Seilbahnen Photo Options
mehr
2017_07_12-BadReichenhall_Predigtstuhl_SB-4386.jpg
2017_07_12-BadReichenhall_Predigtstuhl_SB-4276.jpg
P1040609.JPG
P1040603.JPG
P1040597.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Mit der Wendelstein Seilbahn durch die rauen Lüfte, in den Nebel der Berge.
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Cornelius Fabius



Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,221
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Aufnahme von 2016. Wo die Strecken nicht durch das „Gewaltandern“ zurückgelegt werden konnten, sorgte die Seilbahn für eine willkommene kurzzeitige Entspannung. Die Wendelstein-Seilbahn ist eine Großkabinenseilbahn und nach der wesentlich älteren Wendelstein-Zahnradbahn die zweite Bergbahn am Wendelstein. Die 2953 m lange Pendelbahn wurde von Pohlig-Heckel-Bleichert innerhalb von 18 Monaten gebaut und 1970 in Betrieb genommen. Sie erschließt den Berg von Bayrischzell-Osterhofen aus über die Südwest-Seite.

Die Wendelstein-Seilbahn, deren Kabinen aus der Herstellung des österreichischen Herstellers Carvatech (vormals Swoboda) stammen und maximal 50 Personen fassen, besitzt ein Tragseil mit 50 mm und ein Zugseil mit 30 mm Durchmesser. Der Antrieb erfolgt mit einem Motor von maximal 490 PS. Sie hat eine Höchstgeschwindigkeit von 36 km/h (10 m/s). In 7 Minuten überwindet sie damit einen Höhenunterschied von 932 m und erreicht eine Beförderungskapazität von bis zu 450 Personen/Stunde. Sie verfügt nur über eine einzige Stütze mit der beachtlichen Höhe von 75 Metern, der maximale Bodenabstand beträgt 170 m.
· Datum: So April 30, 2017 · Aufrufe: 572
· Dateigröße: 24.6Kb, 148.8Kb · Abmessungen: 1800 x 1350 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Mit der Wendelstein Seilbahn durch die rauen Lüfte, in den Nebel Berge.

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,002
Mo Mai 1, 2017 8:27pm Wertung: 10.00 

Hui, da geht's doch ganz schön runter

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Cornelius Fabius

Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,221
Mo Mai 1, 2017 8:35pm

Wolfgang, wie wunderbar wieder von dir ein Kommentar zu erhalten. Du verschaffst mir eine Freude, hier war es allerdings die Fahrt nach oben :-). Oben angelangt, bin ich durch den Nebel und über schmale Wege herunter gewandert um nach Brannenburg zu gelangen. Körperlich war ich aber beinahe ein Wrack geworden und es brach als ich vollkommen durchnässt ankam, auch schon der frühe Abend an.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,002
Mo Mai 1, 2017 8:59pm

Als Alpenbewohner bin ich doch schon mit so mancher Seilbahn und selbst mit eher wüsten Materialseilbahnen gefahren. Aber hier geht es doch auch schaurig in die Tiefe

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Cornelius Fabius

Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,221
Mo Mai 1, 2017 9:15pm

und das muss wirklich schon was heißen, wenn es von dir kommt. Deine Bilder aus den Bergen bewundere ich immer sehr und denke mir dann, das so mancher Abstieg oder Aufstieg mir noch ganz anderes abverlangen würde als das, was auf dem Maximiliansweg einst geschehen ist. Wo ist denn dein nächster Aufstieg eigentlich? unter der Wendelsteinbahn konnte man manchmal durch den Nebel den Weg erkennen, welcher hinauf führte. Ich mache relativ häufig gewisse verrückte Aktionen, aber hier dachte ich mir, der Hanseat nimmt gepflegt die Seilbahn .
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at