SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,410
Fotos 61,220
Kommentare 55,103
Aufrufe 441,568,213
Belegter Speicherplatz 17,334.4Mb

« August 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
IMG_27231.JPG
Teufelsstein St.Mari
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilporträts ]
katzenzungen5.jpg
castel katzenzungen
claru

[ Burgen und Schlösser ]
IMG_6536.JPG
In der Hermesvilla.
TeresaMaria

[ Kunsthandwerk ]
Innsbruck_Hofkirche_Inneres.jpg
Innsbruck Hofkirche
SAGEN.at

[ Historische Ansichtskarten Innsbruck ]
Img_0152.Jpg
Ganggrab im Kong Asg
Cornelius Fabius

[ Umgang mit dem Tod ]
f_rthof_8_.JPG
Steintreppe zur Empo
Elfie

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts Photo Options
mehr
W_rlitzer_Park.jpg
W_rlitz_1899.jpg
Fuggerhaus_Augsburg.jpg
Foto2640.jpg
Foto2641.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Fuggerhaus Augsburg
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Jakob Fugger der Reiche ließ von 1512 bis 1515 an der damals wichtigen Handelsstraße Via Claudia (der heutigen Maximilianstraße) neben dem damaligen Weinmarkt zwei nebeneinander liegende Häuser, eine Stadtresidenz und ein Lagerhaus, errichten. Er entwarf den Komplex selbst nach Plänen, die er auf seiner Italien-Reise notiert hatte. Der Profanbau ist das erste Bauwerk nördlich der Alpen, das im Stil der italienischen Renaissance errichtet wurde. Weitere angrenzende Häuser wurden ab 1517 hinzuerworben und in den Komplex dieses Stadtpalastes integriert.

Gedenktafeln an der Hausfassade erinnern daran, dass hier das Fuggersche Firmenimperium seinen Hauptsitz hatte und 1518 in den Fuggerhäusern der Reformator Martin Luther von Kardinal Cajetan verhört wurde. In der Mitte der Fassadenfront findet man das Adlertor, das darauf hinweist, dass die Fuggerhäuser kaiserliches Quartier waren. Das Adlertor ist heute der Haupteingang zur Fürst Fugger Privatbank.
Die Fuggerhäuser sind mit Ausnahme der drei Innenhöfe nicht öffentlich zugänglich. Zu besichtigen sind der Damenhof und der Serenadenhof. An seiner Nordseite findet man den weißen Erker, hinter dem sich die Prunkräume Kaiser Karls V. befanden.
Öffentlich zugänglich ist auch die dreischiffige Erdgeschosshalle mit Kreuzgratgewölbe nördlich des Adlertors, wo sich heute die Räume einer Buchhandlung befinden. In den Verkaufsräumen schaut man auf den angrenzenden Damenhof.
Ein Fuggerwappen ziert das rückwärtige Portal dieser Fuggerhäuser am Zeugplatz. In diesem Bereich hat sich vermutlich der ehemalige Fuggersche Konzertsaal befunden, in dem Wolfgang Amadeus Mozart 1777 ein legendäres Konzert gab.
Der Komplex der Fuggerhäuser befindet sich heute im Eigentum der Familie Fugger-Babenhausen.
Quelle:wikipedia
· Datum: Fr Januar 6, 2017 · Aufrufe: 667
· Dateigröße: 41.7Kb, 266.4Kb · Abmessungen: 1546 x 1160 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Fuggerhaus Augsburg

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,410
Di Januar 10, 2017 10:31pm Wertung: 10.00 

Das ist ja wirklich ein prächtiges Gebäude! Erstaunlich das Alter und dazu bis heute erhalten. Ich glaube, das sehe ich mir im Zusammenhang mit der Stadt Augsburg in der nächsten Zeit mal an.

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:03 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at