SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,298
Fotos 57,352
Kommentare 52,387
Aufrufe 419,364,430
Belegter Speicherplatz 15,911.0Mb

« Dezember 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
DSC_0025.JPG
Gruselige Gesellen
tschubile

[ Brauchtum ]
07284020-1.jpg
Pumpe
EyP3

[ EML Lembit ]
PA266172_birkach.jpg
Kapelle zum hl. Seba
Laus

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
201508120257_korr.jpg
Strassenbahn Gmunden
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
Michael.jpg
Erzengel Michael
Gerd

[ Skulpturen, Bildhauerei ]
Siesta_III.jpg
Ziegenbock
peter

[ Tiere ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Burgen und Schlösser » Stadtbefestigung Photo Options
mehr
Westerntorturm1.JPG
DSCF3186.jpg
brauhaus_6_.JPG
IMG_49391.JPG
IMG_7631.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Brauhaus-Turm
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,791
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Am Stadtgraben in Melk, mit einem Rest der Stadtmauer.

Die Anfänge der Ortsbefestigung fallen in die Zeit der Babenbergerresidenz. 1309 verteidigten Abt Ulrich II. und Ulrich von Wallsee Melk gegen die Bayern. Herzog Friedrich der Schöne verlieh Melk darauf den Titel einer "Landesfeste". 1462 wird die Stadtmauer mit zwei Türmen urkundlich erwähnt. Bald darauf wurden böhmische Scharen des Matthias Corvinus zurückgeschlagen, ebenso ein Angriff ungarischer Kriegsleute.

Ab der Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Mauer erneuert, erweitert und mit Türmen versehen. Dafür wurden Bußgelder der Bürger verwendet, vor allem solche der protestantischen Bürger für ihr "Auslaufen" in die Kirche nach Loosdorf und das Brechen der Fastengebote. Um 1605 dürfte die Marktmauer mit allen Türmen fertig gestellt worden sein, wie früher eine Jahreszahl am Linzertor verkündete.
In den Jahren 1592 und 1683 wurde Melk für viele zum Zufluchtsort vor den Türken. 1619 belagerten die protestantischen Stände Oberösterreichs fünf Wochen lang vergeblich den Markt.

Später verlor die Befestigung ihre militärische Bedeutung und wurde als störend empfunden. 1805 begann der Verkauf der Türme. 1852 wurde das Linzertor und 1874 das Wienertor abgerissen. 1888 wurde die westliche Mauer bis zum Brauhausturm geschliffen und dafür der Weg "Stadtgraben" errichtet. Der Turm an der Südostecke musste 1895 dem Neubau der Bezirkshauptmannschaft weichen.
Quelle
· Datum: Do Dezember 22, 2016 · Aufrufe: 479
· Dateigröße: 53.1Kb, 340.2Kb · Abmessungen: 1200 x 881 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Brauhaus-Turm, Stadtgraben, Stadtturm, Stadtmauer

Autor
Thema  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,846
Di April 25, 2017 11:31am Wertung: 10.00 

Die alten Bauten von Melk haben eine Art eigene Faszination für mich. Ich erinnere mich gerne an ein bestimmtes Foto zurück :-)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,791
Di April 25, 2017 12:50pm

Kenne ich es ?
Dieser Benutzer ist online
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at