SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,424
Fotos 61,620
Kommentare 55,321
Aufrufe 446,169,618
Belegter Speicherplatz 17,473.6Mb

« November 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
Suedtirol_Pfandleralm_1978.jpg
Südtirol Pfandleralm
SAGEN.at

[ Vintage Südtirol ]
P1120665.JPG
Stadtbegehung in Mar
Cornelius Fabius

[ Brunnen ]
engelspl_8_.JPG
Wohnhausanlage Engel
Elfie

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
P5068744_b.jpg
Innverlegung Flughaf
Laus

[ Innsbruck - Ansichten aus Innsbruck, Tirol ]
architektur_haus_gotland.jpg
ein alter Hof auf Go
dolasilla

[ Architektur ]
Groops-Wanderung_Hameau_035.jpg
Verliebte stört auch
Joa

[ Benutzer Galerien ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kirchen, Wallfahrtskirchen Photo Options
mehr
Altar_oberer_Chor_St_Nikolaus_Matrei.jpg
Mauthausen_5_1.JPG
Mauthausen_2_3.JPG
Mauthausen_1_2.JPG
Portoroz_02.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Mauthausen_2_3
Heinrichskirche
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
in Mauthausen, Oberösterreich, Westfassade.

Die Heinrichskirche steht am östlichen Rand des Marktes, wird auch Kapelle des Hl. Heinrich in der Au genannt und soll von Kaiser Heinrich II., dem Heiligen (973 bis 1024) begründet worden sein. Von 1494 bis 1507 befand sich dort ein von Ladislaus Prager eingerichtetes Kloster mit drei Karmeliten. Von 1550 bis 1600 war die Kirche ein protestantisches Bethaus. Eine in der Kirche aufgestellte angeschwemmte Marienstatue führte zu einer Marienwallfahrt mit großem Einzugsgebiet. Die Statue befindet sich seit 1892 in der Pfarrkirche Mauthausen. Von der ursprünglichen Bausubstanz ist heute nur noch der Ostchor mit 5/8 Schluss erhalten. Zwei Fenstermaßwerke sind noch original erhalten. Die Kirche wurde Ende des 19. Jahrhunderts restauriert, wobei das angeblich baufällige Langhaus abgerissen und die heutige Westfassade neu gestaltet wurde. Bürgermeister Leopold Heindl stifteten 1898 zwei neugotische Fenster. Seit der Anhebung des Donauufers liegt die Kirche unter dem Straßenniveau der Donau-Straße. (Wikipedia)
· Datum: Sa November 26, 2016 · Aufrufe: 712
· Dateigröße: 53.0Kb, 283.6Kb · Abmessungen: 854 x 1200 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Heinrichskirche, Westfassade, Mauthausen, Oberösterreich,

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,752
Sa November 26, 2016 10:11pm Wertung: 10.00 

Einladend schön!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Sa November 26, 2016 10:24pm

Aber gut versperrt!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at