SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,424
Fotos 61,615
Kommentare 55,317
Aufrufe 446,117,007
Belegter Speicherplatz 17,471.6Mb

« November 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
Barcelona_Palais_05.jpg
Palais in Barcelona
Gerry

[ Wasserspeier ]
FIM_1_.JPG
Feld-und Industrieba
Elfie

[ Bahnen, Eisenbahnen ]
zwei_Herren_Angerhofer_1918.jpg
Zwei Herren, Hinters
SAGEN.at

[ Fotographica und Modegeschichte 1860 bis 1920 ]
Partschins_geschlossen.jpg
Partschins Geschäft
SAGEN.at

[ Geschäfte, Läden und Auslagen ]
IMG_6625.JPG
Hermesvilla
TeresaMaria

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
036_2_.JPG
Tamsweger Wirtschaft
baru

[ Historische Werbeinserate, Werbung ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Wasser » Flüsse, Seen und Gewässer Photo Options
mehr
P1040197.JPG
P1040240.JPG
P1040241.JPG
Schottland_05.jpg
Kroatien-Griechenland_05.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Auf der Kesselbergstraße zum Walchensee
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Cornelius Fabius



Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,221
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Nach einem unvergesslichen Marsch gelangte ich zum Walchensee, wo ich mir ein beschauliches Plätzchen auswählte und zu Wasser ging, um endlich einmal wieder richtig zu Schwimmen. Was auch bitter nötig war, war es doch die letzte Abkühlung vor den Gewaltmärschen in denen es hieß: „Wandern bis zum äußersten“.
Der Walchensee ist einer der tiefsten (maximale Tiefe: 190 m) und zugleich mit 16,40 km² auch einer der größten Alpenseen Deutschlands. Der See liegt 75 km südlich von München inmitten der Bayerischen Voralpen. Er gehört mit seiner gesamten Fläche einschließlich der Insel Sassau zur Gemeinde Kochel am See. Im Osten und Süden grenzt er mit seinem Ufer an die Gemeinde Jachenau. Grundeigentümer von See- und Inselfläche sind die Bayerischen Staatsforsten. Damit unterliegt der See im Unterschied zu den meisten anderen größeren Seen Bayerns nicht der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.
Die gleiche Etymologie trifft auch auf den Schweizer Walensee, den Tiroler Walchsee und den Salzburger Wallersee zu.
Die Bezeichnung Walchen gilt als mehrdeutiger Namensbestandteil. Er kann als Hinweis auf "romanisch" für Walchen (Fremde) gelten, wie im Althochdeutschen die benachbarte romanische Bevölkerung der Alpen oder südlich der Alpen bezeichnet wurde. Das setzt nicht zwingend eine zum Zeitpunkt der Namensgebung noch am Ort ansässige romanische Bevölkerung voraus. Dagegen sprechen Makro- und Mikrotoponomastik der Gegend. Es konnte auch nur ein Hinweis sein, dass der Ort auf dem Weg Richtung Welschland liegt. Dafür spricht, dass auf Landkarten des 16. Jahrhunderts der See auch als Italico dicto (nach Italien führend) bezeichnet wurde, weil durch das Walchenseetal ein Reiseweg über Mittenwald und Innsbruck nach Italien führte."Walch" kann aber auch "feucht, lau, mild" bedeuten oder für "wälzen, quetschen" stehen. Eine andere Interpretation geht vom lateinischen Lacus vallensis aus, was so viel heißt wie „ein im Tal gelegener See“.


diese Zeilen wurden der Quelle wikipedia entnommen.
· Datum: Mi November 23, 2016 · Aufrufe: 786
· Dateigröße: 38.7Kb, 274.5Kb · Abmessungen: 1800 x 1350 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Auf der Kesselbergstraße zum Walchensee

Autor
Thema  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Mi November 23, 2016 9:53am Wertung: 10.00 

Sag mal, verwendest Du zum Wandern einen alten Holzpickel?
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Cornelius Fabius

Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,221
Mi November 23, 2016 10:12am

da hat es nun jemand erkannt. Ja und es war wahrlich überwältigend, wie sehr die anderen Menschen denen ich begegnen durfte, das bewundert haben. Viele haben mich auch an Hütten, Bahnhöfen oder eben in der Natur direkt angesprochen, ich war diesesmal wieder ganz historisch unterwegs. Das erhöhte aber auch enorm die Strapazen, besonders bei den Aufstiegen. Alle Stücke mussten nach der Heimkehr erst einmal wieder gepflegt werden.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Mi November 23, 2016 11:35am

Für mich war das unschwer zu erkennen! So einen Pickel hat man gewöhnlicherweise nur auf einem Gletscher verwendet!

Die Kappe verdient sich auch noch einen Blick - ist das eine alte Gebirgsjägerkappe von deinem Großvater oder Urgroßvater?
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Cornelius Fabius

Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Hamburg
Beiträge: 1,221
Mi November 23, 2016 6:17pm

Joa, da behälst du wieder absolut Recht, in diesem Falle muss ich sagen, das er auch nur richtig zum Einsatz bei den Auf-und Abstiegen kam. Ansonsten immer elegant in Tragung natürlich . Ich habe oft auch historische Aufnahmen vorgefunden, wo Wanderer für ganz normale Wanderung über Stock und Stein, solch ein Modell auch benutzten.



Die ist doch wirklich gut die Mütze , sie ist aber bedauerlicherweise gar kein antikes Stück, sondern wurde in heutiger Zeit in Deutschland gefertigt aus bestem Lodentuch und nach alten Vorlagen. Ich finde sehr selten alte Kopfbedeckungen, die mir passen. Da ist es eine Ausnahme, das ich mal auf etwas aus heutiger Zeit zurückgreife .



Ich hoffe du hast noch einen angenehemen Abend

GRÜßE
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:58 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at