SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,424
Fotos 61,621
Kommentare 55,323
Aufrufe 446,202,881
Belegter Speicherplatz 17,473.9Mb

« November 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
Suedtirol_2000_52.jpg
[Gesucht] Dias aus S
SAGEN.at

[ Beschreibung gesucht? ]
IMG_6978.jpg
Winter im Schwarzwal
Georg

[ Schwarzwald ]
Leschukonskoje_093.jpg
Dachpferdchen
Oksana

[ Leschukonskoje und Umgebung ]
IMG_02553.JPG
Leiden
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilporträts ]
dob_5_.JPG
Schmiedeeisenkreuz
Elfie

[ Sepulkralkultur ]
IMG_8269.JPG
Traunsee
TeresaMaria

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Statusfoto Photo Options
Schoepfl_026.jpg
Hohe_Wand_012.jpg
Leopoldsberg_028.jpg
Kienberg_026.jpg
Stuhleck_025.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Leopoldsberg_028
Weihnachtsbeleuchtung am Ringturm
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Joa



Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Heute bei der Rückfahrt nach einer netten Rundwanderung über den Leopoldsberg aufgenommen.

Der Ringturm ist ein markantes Hochhaus in prominenter Lage in Wien, in dem sich die Konzernzentrale der Vienna Insurance Group befindet. Er wurde von 1953 bis 1955 nach Plänen von Erich Boltenstern am Schottenring innerhalb der Wiener Ringstraße erbaut und befindet sich an der Haltestelle Schottenring der Wiener Linien. Der 73 Meter (93 Meter Höhe inklusive der Wetterlichtsäule) hohe Ringturm galt als innovatives Projekt für den Wiederaufbau der Stadt, als Zeichen der aufstrebenden Kapitalwirtschaft der westlichen Besatzungszonen und „erhobener Zeigefinger in Richtung der rückständigen, russisch besetzten Zone auf der anderen Seite des Donaukanals“. Zunächst war daran gedacht, auf beiden Seiten des Schottenrings je ein Hochhaus zu errichten – „quasi ein Tor zur Zukunft“. Nach 1955 wurde die Idee zur Errichtung eines zweiten Turms jedoch verworfen.

Das Gebäude, welches vorher auf diesem Grundstück stand, war das einzige des gesamten Schottenrings, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Der Ringturm mit seinen 23 Stockwerken und seinem 20 Meter hohen Wetterleuchtturm ist der zweithöchste Bau innerhalb der Wiener Ringstraße. Höher ist nur der im gotischen Stil erbaute Stephansdom. In dem Bürohochhaus stehen insgesamt 12.000 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung. Die Fassade und Teile des Ringturms wurden 1996 renoviert. Quelle Wiki
· Datum: Sa November 19, 2016 · Aufrufe: 1422
· Dateigröße: 45.9Kb, 154.0Kb · Abmessungen: 779 x 850 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Weihnachtsbeleuchtung Ringturm Wien Wanderung

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Sa November 19, 2016 10:05pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Mo November 21, 2016 6:06am Wertung: 10.00 

Man kann es gar nicht glauben, dass nun bald schon wieder Weihnachten ist. Es gibt Menschen, die lieben ihre Weihnachtsdekoration so sehr, dass sie sich nicht davon trennen wollen unter dem Jahr. So lebt es sich dahin das ganze Leben mit dem Weihnachtsschmuck. War einmal vor vielen Jahren eine amerikanische Dokumentation und diese kann ich bis heute nicht vergessen!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Mo November 21, 2016 7:18am

Es gibt Menschen, die lieben ihre Weihnachtsdekoration so sehr, dass sie sich nicht davon trennen wollen unter dem Jahr.

Ja, es ist beinahe unglaublich, welche Geschöpfe die Evolution manchmal hervorbringt! Offensichtlich eine Flucht in die Künstlichkeit der weihnachtlichen LED-Lichter, um die Realität vergessen zu machen.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at