SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,469
Fotos 62,926
Kommentare 55,928
Aufrufe 454,352,269
Belegter Speicherplatz 17,926.7Mb

« Juli 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Epitaph2.jpg
Epitaph
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
grein_6_.JPG
Stadtwappen
Elfie

[ Städte und Stadtteilporträts ]
0.jpg
Original Foto
stanze

[ Natur ]
Moedling_Meiereiwiese.jpg
Mödling Meiereiwiese
SAGEN.at

[ Niederösterreich ]
IMG_0026.jpg
Burg Sommeregg
stanze

[ Burgen und Schlösser ]
zentr_2_.JPG
Man gedenkt
Elfie

[ Sepulkralkultur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Stilleben und Kunst Photo Options
mehr
Toepfermarkt_Gmunden.jpg
Karikaturen7.jpg
01.jpg
Blumenschmuck.jpg
Stilleben_Fernseher.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

01
Türkentschurtsch (Maiskolben)
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
stanze



Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2009
Beiträge: 2,003
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Herbst in Osttirol.
Gesehen bei Lienz.
Am 20.09.2016
In Österreich, vor allem in Ostösterreich, in einigen (zu Österreich) grenznahen Gebieten in Bayern sowie in Kroatien, Bosnien, Montenegro und Serbien wird Mais auch „Kukuruz“ genannt (ausgesprochen gugaruz in Wien, Ober- und Niederösterreich und auch im Burgenland). Dieses hat eindeutig slawische Wurzeln wie im Tschechischen sladká kukuřice (süßer Mais), im Polnischen kukurydza oder im Russischen куку&# 1088;уза (kukurusa) oder auch indirekt über das Ungarische kukorica, möglicherweise auch von den Kuruzen (aufständischen ungarischen Bauern). Weitere Trivialnamen sind: „Welschkorn“ und „Türkischer Weizen“, in Vorarlberg und Tirol oft auch kurz „[der] Türken“, analog heißt der Mais auch auf Italienisch granoturco. In der Steiermark wird mit „Woaz“, je nach Region, entweder Weizen oder Mais („Türk Woaz“) bezeichnet. In der Schweiz kennt vor allem das St. Galler Rheintal den Ausdruck Türgge oder Törgge für den hellen Speisemais, aus dem die traditionelle Speise Ribel hergestellt wird. Diese Namensgebungen müssen aber nicht zwangsläufig auch mit den Türken zu tun haben, sondern lassen sich eventuell auch als Volksetymologie mit der Herkunft aus dem vermeintlichen Orient bzw. eben den „heidnischen Ländern“ erklären; Vergleichbares war regional auch bei anderen Importen aus der Neuen Welt üblich. Auf eine fremde bzw. überseeische Herkunft verweisen auch die Bezeichnungen „Welschkorn“, die vor allem im Pfälzischen verbreitet ist, und das ältere französische blé d'Inde, das heute noch im frankophonen Kanada üblich ist.
· Datum: Mi September 21, 2016 · Aufrufe: 3304
· Dateigröße: 79.8Kb, 724.2Kb · Abmessungen: 1021 x 678 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Türkentschurtsch (Maiskolben)

Autor
Thema  
harry
Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,600
Mi September 21, 2016 5:45pm Wertung: 10.00 

Für alle die des Westösterreichischen nicht mächtig sind: "Tschurtschn" ist das Dialektwort für Zapfen.

------------------------------
Harry
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Mi September 21, 2016 6:43pm Wertung: 10.00 

Danke Harry, ich weiß, dass der bei uns Zapfen heißt, mit Tschurtschn hab ich nix angefangen, dachte, es ist eine ortsübliche Bezeichnung für den Maiskolben.

Schöner Farbklecks im Grün!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Mi September 21, 2016 8:13pm

Schöner Farbklecks im Grün!

Ja, wunderschön! Das ist wahre Kunst!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at