SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,524
Fotos 64,346
Kommentare 56,867
Aufrufe 465,306,327
Belegter Speicherplatz 18,405.9Mb

« Januar 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
Innsbruck_Hotel_Speckbacher.jpg
Innsbruck Hotel Spec
SAGEN.at

[ Historische Ansichtskarten Innsbruck ]
Mauthaus_2_1.JPG
Seyerhaus
Elfie

[ Städte und Stadtteilporträts ]
Kutsche_August_Vogt_Rottenmann.jpg
Kutsche Rottenmann,
SAGEN.at

[ Porträts aus historischer Landwirtschaft ]
Lekeitio_023.jpg
Sardinen Verkäuferin
Ale

[ Ethnografie Baskenland ]
Erstkommunion_1900.jpg
Erstkommunion 1900
harry

[ Brauchtum ]
Bruneck-Planet01.jpg
Schachtdeckel Brunec
D.F.

[ Kanaldeckel, Schachtdeckel ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kapellen, Wallfahrtskapellen Photo Options
mehr
Kapellenbau_Sonntagsberg_20160630_.jpg
Bild_005.jpg
haid_1_.JPG
haid.JPG
ho_1_.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Dorfkapelle Haid
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
bei Königswiesen im oberösterreichischen Mühlviertel.
Vormals Holzkapelle, wurde sie 1880 steinbloß gemauert. Der Kreuzweg (Hinterglasmalerei) stammt aus 1780. (Infotafel)
· Datum: Di Juli 19, 2016 · Aufrufe: 926
· Dateigröße: 94.0Kb, 495.2Kb · Abmessungen: 867 x 1200 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Dorfkapelle, Steinbloß-Stil, Haid, Königswiesen, Oberösterreich, Mühlviertel.

Autor
Thema  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 15,138
Di Juli 19, 2016 3:37pm Wertung: 10.00 

Schön so nah an den Bäumen. Allerdings könnte es für das kleine Bauwerk gefährlich werden, wenn sich die Wurzeln weiter ausdehnen bzw. es zu Kräfteverschiebungen kommt. Kenne mich damit zu wenig aus. Aber auch die Feuchtigkeit spielt eine Rolle. Bei uns musste deshalb eine wunderbare Tanne gefällt werden, die angeblich zu nahe an der Hauswand wuchs.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Di Juli 19, 2016 3:56pm

Vermutlich war es so, dass schon beim Bau der Kapelle diese beiden Linden dazu gestellt wurden. Das sieht man oft im Mühl-/Waldviertel oder auch bei Wegkapellen. Da bedenkt man nicht das Wachstum.

Bei bewohnten Objekten ist es etwas anderes, aber sonst wurde ich schon zugunsten der Bäume mal abwarten, ob und wie weit sich etwas verschiebt.Was schon vorkommt, ich kenne Friedhöfe, da haben Bäume Grüfte und Einfassungen ramponiert.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:31 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at