SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,299
Fotos 57,356
Kommentare 52,393
Aufrufe 419,632,197
Belegter Speicherplatz 15,912.6Mb

« Dezember 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
Archiv_98560.jpg
Vulkan Eldfell
SAGEN.at

[ Island ]
Postb_chl.png
Postbüchlein 1964
Hornarum48

[ Ephemera ]
Matrosenanzug_3.jpg
D.D.S.G. - Matrosena
SAGEN.at

[ Fotographica und Modegeschichte 1860 bis 1920 ]
scheibbs_6_3.JPG
Handwerkszeichen
Elfie

[ Fresken und Fassaden ]
sextner_dolomiten_SAM_4653-2.jpg
Drei Zinnen - 1
EyP3

[ Sextner Dolomiten ]
hutnadeln.jpg
Hutnadeln
Berit (SAGEN.at)

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kulturlandschaft und Flurdenkmäler Photo Options
mehr
Scannen000110.jpg
Scannen00165.jpg
Scannen00155.jpg
Zwischen_Perfall_und_Duregg_aufgelassene_Bergma_hder.jpeg
WER_0063.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Klobenstein bei Kössen (Tirol)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Hornarum48



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2009
Wohnort: Horn und Wien
Beiträge: 1,186
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Ansichtskarte von Kössen. Hergestellt wurde die Karte von K. Redlich, Innsbruck (Nr. 36). Die Karte ist am 23. August 1902 von Kössen nach Kitzbühel gelaufen.
Gedruckt wurde die "Correspondenz-Karte" von Carl (Karl) Friedrich Redlich (27. 2. 1823 - 20. 10. 1897) in dessen seit 11. Mai 1857 in Innsbruck bestehenden Lithografischen Anstalt.
Die als Chromolithografie hergestellte Karte zeigt drei Motive von Klobenstein, darunter den namengebenden gespaltenen Felsen und die dazugehörige Wallfahrts-Kapelle.

Ansichtskarte (13,9 cm x 9,1 cm) in Sammlung Prof. Hermann Maurer, Horn, Niederösterreich.
· Datum: Fr Juni 17, 2016 · Aufrufe: 845
· Dateigröße: 61.3Kb, 333.1Kb · Abmessungen: 1109 x 755 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Wallfahrtsort, Tiroler Unterland, Pilger,Steindruck

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,793
Fr Juni 17, 2016 8:48am Wertung: 10.00 

Sehr interessant! Auch, weil man sie vorne beschriften musste, da auf der Rückseite nur Raum für die Adresse war. Vermutlich war sie wirklich nur als Gruß gedacht.
Dieser Benutzer ist online
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Hornarum48

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2009
Wohnort: Horn und Wien
Beiträge: 1,186
Fr Juni 17, 2016 12:53pm

Ja, das ist so bei den frühen Ansichtskarten!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:28 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at