SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,524
Fotos 64,413
Kommentare 57,067
Aufrufe 466,155,527
Belegter Speicherplatz 18,432.8Mb

« Januar 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
Spitz_22_.JPG
Historischer Kaufman
Elfie

[ Geschäfte, Läden und Auslagen ]
20151114_018_GDN_korr.jpg
Wasserturm der Braue
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
Salzburg_1970.jpg
Salzburg 1970
SAGEN.at

[ Salzburg - Ansichten aus Salzburg ]
2017_01_22-Obernzell-6695.jpg
Obernzell bei Passau
michelland

[ Deutschland ]
bahnhof31.jpg
Bahnhof St.Veit an d
klarad

[ Bahnen, Eisenbahnen ]
Peter_Schneide02860.jpg
Heiliges Bründl, Gmu
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
· mehr ·

 
Home » Benutzer Galerien » Cornelius Fabius Photo Options
mehr
2016_05_28-St_Anna_a_Aigen-7581.jpg
2016_05_28-St_Anna_a_Aigen-7580.jpg
P1010422_0_1_Fertig.jpg
P1150960.JPG
IMG_16154.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Das Orangerieschloss in Kassel am Park Karlsaue
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Cornelius Fabius



Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1,498
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Fast zeitgleich zu den Baumaßnahmen am Karlsberg, dem Herkulesbauwerk und den Kaskaden, schuf Landgraf Karl (reg. 1670/77–1730) in unmittelbarer Nähe zum alten Residenzschloss eine weitere, bedeutende gartenkünstlerische Anlage. In der Fuldaaue ersetzte er zwischen 1701 und 1710 ein kleines von Wilhelm IV. (reg. 1567–1592) errichtetes Lusthaus durch den Bau eines größeren Orangerieschlosses. Im Mittelbau war der sogenannte Apollosaal untergebracht, in den beiden langgestreckten Verbindungsgalerien überwinterten zahlreiche Orangen- und Lorbeerbäume. Auch diese Pflanzensammlung erlaubte die im Barock beliebte Gleichsetzung ihres Besitzers mit dem tugendhaften Held Herkules, denn die goldenen Äpfel, die Herkules aus dem Garten der Hesperiden holen muss, galten als Früchte einer Zitruspflanze. Die beiden Eckpavillons nutzte das Landgrafenpaar als Sommersitz. Von fünf weiteren Pavillonbauten, die in dieser Achse geplant waren, konnte zu Karls Lebzeiten nur das Marmorbad als kleiner Zentralbau an der nördlichen Seite errichtet werden. Mit seiner prachtvollen Innenausstattung von Pierre Etienne Monnot (1657–1733) war es ein reines Schauobjekt und Bestandteil der fürstlichen Repräsentation. Der gegenüberliegende Küchenpavillon wurde erst 1770 vollendet. Teilweise schon lange vor dem Bau der Orangerie, deren Architekt nicht mehr eindeutig bestimmbar ist, entstand ein darauf ausgerichteter achsensymmetrischer Garten im französischen Stil. Als typisch barockes Gestaltungselement beherrscht ein aus drei schnurgeraden Alleen bestehender Dreistrahl die Gartenanlage. Ab dem Ende des 18. Jahrhunderts begann unter Wilhelm IX. mit der Beseitigung einzelner barocker Elemente die Umgestaltung in einen Landschaftsgarten, den Landgraf Friedrich II. (reg. 1760–1785) schließlich einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machte.
· Datum: Sa Juni 4, 2016 · Aufrufe: 4652
· Dateigröße: 51.7Kb, 240.6Kb · Abmessungen: 1126 x 1500 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Das Orangerieschloss in Kassel am Park Karlsaue

Autor
Thema  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,303
Mo Oktober 24, 2016 9:27am Wertung: 10.00 

Da muss man unwillkürlich an Orangen denken!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Cornelius Fabius

Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1,498
Di November 1, 2016 2:38pm

Grüß dich Joa,



besonders jetzt gerade, wo der goldene Herbst bedauerlicherweise ergraut ist durch den Regen, zumindest bei uns. Aber genehmige dir einfach einen Saft und denke an die Sonne, dann wird das schon . Ich hoffe dir geht es gut, es ist wundervoll so viele neue Beiträge von dir betrachten zu dürfen. Ich werde ab morgen auch wieder mehr nachlegen.



Viele Grüße aus Deutschland Cornelius.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,303
Do November 3, 2016 9:05am

Salve Cornelius!

Aber genehmige dir einfach einen Saft und denke an die Sonne,

Das halte ich schon seit sehr vielen Jahren so lieber Cornelius!

Speziell zum Essen genehmige ich mir oft einen roten oder weißen edlen Saft aus den sonnengereiften Trauben unseres Landes oder auch Kontinentes, nachdem er einen gewissen Prozess der Veredelung durchlaufen hat! Manchmal ist es auch dieses wunderbare Getränk, welches aus Hopfen und Malz hergestellt wird!

Alles ist natürlich auf die Speisen abgestimmt, welche ich selbst sehr sorgfältig zubereite, um sie dann mit großem Genuss zu verzehren und mit einem edlen Tropfen zu krönen!

Du kannst nun ruhig aus meinen Zeilen herauslesen, dass es mir gut geht, was ich auch von dir hoffe!

Viele Grüße an dich und in die schöne und eindrucksvolle Stadt im hohen Norden, in der Du dein Leben verbringst!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Cornelius Fabius

Erfahrener Benutzer

Registriert: Mai 2013
Wohnort: Berlin
Beiträge: 1,498
Mo November 21, 2016 4:16pm

Ave mein geehrter Joa,



dann ist es bei uns beiden die gleiche innewohnende Sitte, zumal auch du ganz gerne mal auf die bunten trinkbaren Güter unserer Nachbarländer zurückgreifst.

Oft nehme ich auch nur Mineralwasser zu mir, da warte ich natürlich auch ab, welche Situation auf mich zukommt.

Sehr gut, du genießt das Bier wohl auch nicht zu selten .



Ja es könnte mir zwar etwas besser gehen, aber ich will mich in dieser Zeit nicht dem Klagen verschreiben müssen. Ich hoffe du bist gut in die Woche gekommen, in Hamburg verbringe ich allerdings nur einen relativ kleinen Teil meines Lebens .



Viele herzliche Grüße und auf bald, zurzeit schaut es noch ganz danach aus, das ich mich nach Österreich zu Weihnachten absetzen werde.



Cornelius
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:25 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at