SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,323
Fotos 57,816
Kommentare 52,652
Aufrufe 422,724,546
Belegter Speicherplatz 16,085.0Mb

« Februar 2018
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Zufallsfotos
Gipfelkreuz_Tannschwaerze.JPG
Gipfelkreuz Tannschw
cerambyx

[ Gipfelkreuze ]
090514005_Dunja_sw.jpg
Akupunkt-Behandlung
peter

[ Ergotherapie-Handtherapie ]
Wassermuehle_Spineid_1.jpg
Wassermühle Latschin
SAGEN.at

[ Wassermühlen ]
fenster_20_.JPG
Turmfenster
baru

[ Fenster ]
Bank_ohne_Paar_03.JPG
Bank ohne Pärchen 2
Wiggerl Baer

[ Stilleben und Kunst ]
IMG_2120.JPG
Globasnitz Kriegerde
TeresaMaria

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Bergbau Photo Options
mehr
Ausschn.jpg
Gruenbach_-_Bergwerk_004.jpg
Johannesbachklamm_051.jpg
Muehlsteinbruch.jpg
sattelbach_8_.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Grünbach 1965 - Das Bergwerk wurde geschlossen
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Joa



Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 9,921
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Zwischen Dreistetten und Grünbach wurden am Wandfuß von ca. 1830 bis 1967 Steinkohle abgebaut. Dieser sehr wichtige Erwerbszweig des Bergbaus spiegelt sich im Gemeindewappen auch in Form eines Stollens wieder. Mehr Infos über das Grünbacher Steinkohlenrevier gibt es hier .

Gestern anschließend an eine Wanderung durch die nahe Johannesbachklamm fotografierte ich in Grünbach noch einiges, was sich auf den Bergbau bezieht, der bis 1965 hier stattfand. Unter anderem hat man hier Schautafeln aufgestellt, welche alle über die Geschichte des Bergbaues in Grünbach mit der damals dazu gehörenden Infrastruktur informieren. Die gezeigte Tafel ist die letzte dieses Informationsweges. In dem Zusammenhang habe ich auch einige Straßentafeln fotografiert, welche auf den seinerzeitigen Bergbau hinweisen .

Wegweiser leiten zum Bergbaumuseum, welches allerdings den Eindruck erweckt, nicht mehr betreut zu werden?



vis a vis des Museums ein Förderzug, mit dem die Steinkohle aus dem Bergwerk abtransportiert wurde






ein Kompressor?



im Bergbaumuseum finden offensichtlich noch Veranstaltungen statt?

· Datum: Di Mai 17, 2016 · Aufrufe: 2161
· Dateigröße: 78.2Kb, 239.1Kb · Abmessungen: 723 x 850 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Bergbau Steinkohle Grünbach am Schneeberg Niederösterreich Wanderung

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,871
Di Mai 17, 2016 7:47am Wertung: 10.00 

Super Doku und Bilder!!

Wie man sieht, haben schon damals Protestmärsche nix bewirken können, auch wenn es aus heutiger Sicht um Kohle nicht schade ist.

Das Theater ist sehr lebendig und man kann vor allem der Frau Franzi viel Publikim wünschen.

Die Initiativen solcher Menschen, angefangen beim Sammler-"Spinner" kann man nicht genug schätzen und auch, dass es hier in der nächsten Generation eine Fortsetzung findet.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 9,921
Di Mai 17, 2016 9:24am

Danke für deine Ergänzungen! Über die Sinnhaftigkeit mancher Protestmärsche möchte ich mich nicht weiter auslassen, der damalige war allerdings verständlich! Ich habe jetzt auch nach dem Bergbaumuseum gegoogelt und gelesen, dass hier einmal im Monat Führungen stattfinden. Schade finde ich, dass rund um das Gebäude Gerümpel lagert, was den Eindruck erweckt, hier wäre alles dem Verfall preisgegeben...
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
pHValue
Erfahrener Benutzer

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 1,926
Di Mai 17, 2016 10:13am

Kein Kompressor: Grubenlokomotive von den JW Jenbacher Werken in Tirol. Ein Kompressor hätte irgendwo einen Druckkessel für den Vorrat. Aber dieser Kleindiesel war ein Standardmotor für Druckluftkompressoren auf Einachsanhängern für den Straßenbau (Aufreißen bei Rohrleitungsbau oder beim Haus üfr kleinen Abbruch).
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 9,921
Di Mai 17, 2016 10:22am

Danke.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 9,921
Di Mai 17, 2016 7:04pm

Kein Kompressor: Grubenlokomotive von den JW Jenbacher Werken in Tirol.

Ich war heute nochmals dort, um das Gelände weiter zu erkunden und habe ua noch das Schild in der Grubenlokomotive fotografiert.

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 25,491
Di Mai 17, 2016 9:07pm Wertung: 10.00 

Grandiose Dokumentation! Bin überwältigt!

Zum vorigen Bild: "JW15" = Jenbacher Werke, die berühmte Lokomotive, die von 1949 bis 1961 gebaut wurde.

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist online
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
EyP3

Erfahrener Benutzer

Registriert: Februar 2012
Wohnort: Graz
Beiträge: 3,007
Di Mai 17, 2016 11:22pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
M. Böckl

Neuer Benutzer

Registriert: Januar 2014
Beiträge: 1
Mi Januar 24, 2018 6:13pm

Kein Kompressor: Grubenlokomotive von den JW...



Hier handelt es sich nicht um eine Grubenlokomotive, sondern um die Standardausführung der Jenbacher Diesellokomotive JW20 Type Uz246, wie sie Obertag auf Werksbahnen eingesetzt wurde.



"JW15" = Jenbacher Werke, die berühmte Lokomotive, die von 1949 bis 1961 gebaut wurde.



Die Lok JW15 wurde von 1950 bis 1989 gebaut,

die Lok JW20 von 1950 bis 1988.

Das Schild auf dieser Lok FNR 2197 (auch 246.197) wurde falsch gestanzt; es handelt sich um eine JW20 (20PS).



LG

Manfred

------------------------------
[SIGPIC][/SIGPICmanfred.boeckl@hausrollbahn.at
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 9,921
So Januar 28, 2018 8:49pm

Thx für diese Insiderrichtigstellung!

LG, Joa
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:30 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at