SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,436
Fotos 61,917
Kommentare 55,402
Aufrufe 449,038,510
Belegter Speicherplatz 17,572.7Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
ETZEN_3_.JPG
Kanzel
Elfie

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
ritterspiele49.jpg
Südtiroler Ritterspi
claru

[ Südtiroler Ritterspiele Churburg - Schluderns 2006 ]
Vanille_Topfen_Kn_del.jpg
Vanille-Topfen Knöde
peter

[ Ernährung ]
IMG_1241.JPG
Friedhof beim Moldau
TeresaMaria

[ Rumänien ]
Gallneukirchen_Muehle.jpg
Wassermühle Gallneuk
SAGEN.at

[ Wassermühlen ]
holde_damen.jpg
tratsch
mina

[ mitteralterliches ritterturnier ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Wasser » Wasser div. Photo Options
mehr
DSCN0357_2_.jpg
Myrafaelle_-_Hausstein_022.jpg
Fischamender_Donauauen_006.jpg
RAPOTTENSTEIN_13_.JPG
IMG_4429.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Das Verschluss- und Hochwasserschutzpumpwerk an der Fischa
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Joa



Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Heute anlässlich einer Wanderung durch die Fischamender Donauauen aufgenommen.

Das Verschluss- und Hochwasserschutzpumpwerk an der Fischa bewährte sich vom 14.01.2011 bis 16.01.2011 erstmals bei einem realen Hochwassereinsatz. Der Rückstau eines 5 bis 10-jährlichen Donauhochwassers in das Siedlungsgebiet der Stadtgemeinde Fischamend konnte erfolgreich verhindert werden.
Die Anlage ist eine der größten Hochwasserpumpwerke in Österreich. Das Bauwerk besteht aus der Fundierung mit ca. 90 Stück je 20 m langen Bohrpfählen, dem eigentlichen Hochwasserverschluss mit 7 m Breite und 4,45 m lichter Höhe in der Mitte des Bauwerkes. Links und rechts des Verschlusses sind jeweils drei Pumpen mit einer Förderkapazität von je 6,35 m³/s angeordnet. Rechtsufrig wurde ein Schaltraum für die Messungen und die Steuerung der Pumpen und dem Betrieb des Hochwasserverschlusses errichtet. Die Anlage wird von mobilen Aggregaten mit einer Gesamtleistung von 4000 kVA betrieben. Quelle
· Datum: So Februar 28, 2016 · Aufrufe: 1000
· Dateigröße: 50.5Kb, 242.7Kb · Abmessungen: 1000 x 726 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Hochwasserschutz Fischamend Donau Fischa Niederösterreich Wanderung

Autor
Thema  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
So Februar 28, 2016 7:22pm

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Mo Februar 29, 2016 5:40pm Wertung: 10.00 

Hier fehlt noch Dieses .
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Mo Februar 29, 2016 6:21pm

In dem Fall nicht, denn bei normalem Wasserstand fließt die Fischa sowieso durch ein geöffnetes Tor in der Mitte ungehindert in die Donau, was am Bild gut zu sehen ist! Dieses Tor ist nur bei Hochwasser geschlossen, siehe Link oben, um einen Donaurückstau zu verhindern!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at