SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,286
Fotos 57,246
Kommentare 52,303
Aufrufe 417,654,516
Belegter Speicherplatz 15,873.8Mb

« November 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Zufallsfotos
2016-06-03-0011a.jpg
Mühlwangbrunnen
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
Kindergrab_Traunkirchen.JPG
Kindergrab_Traunkirc
TeresaMaria

[ Sepulkralkultur ]
erster_schnee.jpg
erster schnee
mina

[ Natur ]
Pudelmutter.jpg
Pudelmutter
far.a

[ Brauchtum ]
bb_2_.JPG
Kleingarten-Anlage
Elfie

[ Spiele und Freizeit ]
grauer_krampus.jpg
krampus
mina

[ Schladminger Krampuslauf ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Volksreligiosität Photo Options
mehr
IMG_87141.JPG
Bad_Deutsch-Altenburg_Amphitheater_039.jpg
valentin_1.jpg
Foto1709.jpg
Wattfahrertafeln.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Heiliger Valentin - Pfarrkirche Sirnitz (Kärnten)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Überlieferung unterscheidet und vermischt zugleich zwischen einem Valentin von Terni und einem Valentin von Rom. Womöglich handelt es sich aber auch um ein und dieselbe Person. Valentin von Rom soll als einfacher Priester Liebespaare trotz des Verbots durch Kaiser Claudius II. nach christlichem Ritus getraut haben und dafür am 14. Februar 269 hingerichtet worden sein. Zudem habe Valentin den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, haben der Überlieferung nach unter einem guten Stern gestanden. Bischof Valentin von Terni soll in Rom durch eine Krankenheilung viele Leute für den christlichen Glauben gewonnen haben. Dies brachte ihm eine Anklage vor Gericht und um das Jahr 268 den Märtyrertod durch Enthauptung.

Valentinus" taucht in Heiligenregistern mehr als 30 Mal auf. Halbwegs verbürgt ist die Existenz mindestens zweier Heiliger dieses Namens. Der eine, Valentin von Rätien, ist einer der Bistumspatrone von Passau. Im dortigen Dom befindet sich seit dem achten Jahrhundert ein kleiner Reliquienschrein. Sein Gedenktag ist der 7. Januar. Der andere, Valentin von Terni, auf den der heutige Valentinstag zurückgeht, starb im dritten Jahrhundert als Märtyrer in Rom. Größere Reliquienschätze gibt es in Würzburg und in Kiedrich im Rheingau.
Beide Valentine werden oft mit einem kranken Kind zu ihren Füßen abgebildet. Zu ihrem Job als Fürsprecher kamen die Heiligen ohne eigenes Zutun. Ihr lateinischer Name, der eigentlich "der Starke, Gesunde" heißt, bot Anlass für Wortspiele. Weil das, was ähnlich klingt, im Volksmund auch ähnliches bedeutet, wurde "Valentin – Fall net hin" zum Schutzpatron gegen die "fallende Krankheit".
· Datum: So Februar 14, 2016 · Aufrufe: 863
· Dateigröße: 38.3Kb, 387.9Kb · Abmessungen: 857 x 1312 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Heiliger Valentin - Pfarrkirche Sirnitz (Kärnten)

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,768
So Februar 14, 2016 10:03am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
harry
Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,010
So Februar 14, 2016 12:11pm Wertung: 10.00 



------------------------------
Harry
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:42 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at