SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,397
Fotos 60,861
Kommentare 54,853
Aufrufe 434,460,520
Belegter Speicherplatz 17,206.0Mb

« Mai 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
wonturm_4_.JPG
Gotischer Wohnturm
Elfie

[ Stadtbefestigung ]
SU_Lebing_07.jpg
Sonnenuhr Lebing
harry

[ Sonnenuhren Steiermark ]
SPS4.JPG
Speisensegnung
far.a

[ Brauchtum ]
vordernberg1.jpg
Vordernberg - Markt
klarad

[ Dörfer und Dorfporträts ]
QI4A4159.jpg
Glockenweihe
peter

[ Gmunden - Ansichten aus Gmunden, Oberösterreich ]
P1040199.JPG
Entspannung am Koche
Cornelius Fabius

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kulturlandschaft und Flurdenkmäler » Stadtmöbel, Landschaftsmöbel » Wartehaus - Aufenthaltsräume zur Weiterreise Photo Options
mehr
t_rnitz_9_.JPG
t_rnitz_6_.JPG
t_rnitz_4_.JPG
t_rnitz_3_.JPG
t_rnitz_17_.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Bahnhof Türnitz
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
im niederösterreichischen Voralpengebiet.
Aufnahmegebäude und Verladeschuppen mit Rampe.
Die Bahnstrecke Freiland–Türnitz ist eine heute stillgelegte Nebenbahn in Niederösterreich. Die rund 9 km lange Stichbahn begann in Freiland und folgte der Türnitzer Traisen flussaufwärts.
Erste Vorarbeiten für den Bahnbau wurden bereits im Herbst 1901 durchgeführt, die eigentliche Grundlage für den Bahnbau war die Konzessionsurkunde vom 6. November 1907, als Teil der Niederösterreichischen Landesbahnen unter der Annahme, dass die Strecke nach Mariazellverlängert werde. Am 24. Oktober 1908 erfolgte die Streckeneröffnung, die angedachte Verlängerung zur Mariazellerbahn wurde aber nicht gebaut, und die Strecke wurde rückwirkend zum 1. Jänner 1921 der BBÖ übergeben, vom Bund mit 1. Jänner 1935 eingelöst — und schließlich am 3. Juni 2001 eingestellt. Auf der Trasse führt heute ein Radweg entlang.
Bereits 1896 hatten sich der Realitätenbesitzer Stephan Lukacs und der Bau-Unternehmer Th. Lininger in Wien um die Erlangung der definitiven Concession für eine normalspurige Localbahn von Schrambach nach Türnitz beworben. Quelle
· Datum: Fr Dezember 18, 2015 · Aufrufe: 902
· Dateigröße: 50.5Kb, 288.0Kb · Abmessungen: 1200 x 858 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Bahnhof, Aufnahmegebäude, Verladeschuppen, Türnitz, Voralpen, Niederösterreich



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at