SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,558
Fotos 64,983
Kommentare 57,665
Aufrufe 480,348,173
Belegter Speicherplatz 18,684.6Mb

« Juni 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Zufallsfotos
Bild_002.jpg
alte Werbung
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Bio_Chemie_Kundl_03_1983_1.JPG
Kundl März 1983
pHValue

[ Tiroler Orte ]
Weihnachten_1914.jpg
Gesegnete Weihnachte
harry

[ Krippen ]
bramberg_um_1900.JPG
Bramberg
baru

[ Historische Ansichtskarten ]
769ef22f120f5b44.jpg
Poland, Wroclaw, Wie
BraciszekDi

[ Sonnenuhren weitere Länder ]
IMG_13162.JPG
Kaugummi-Bild
Elfie

[ Menschen, Leben, Leute - Fotogeschichte ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Statusfoto Photo Options
mehr
Peilstein_031.jpg
IMG_5008.JPG
Johannesbachklamm_-_Sebastian_Wasserfall_009.jpg
Morgengruss_04.jpg
matzleinsdorf.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Johannesbachklamm_-_Sebastian_Wasserfall_009
Johannesbachklamm bei Würflach
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Joa



Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,322
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Viel Wasser führt sie ja sonst auch nicht, doch heute war sie bis auf den letzten Abschnitt völlig ausgetrocknet und ich konnte sie trockenen Fußes unten im Bachbett durchwandern!

Die rund 60 m tiefe und etwa 1000 m lange Johannesbachklamm liegt zur Gänze im Wettersteinkalk. Wie ein Riegel legt sich dieser quer zum Lauf des Johannesbaches und trennt gleichzeitig die im Westen liegenden weicheren Gesteine der Werfener Schichten des Schrattenbacher Hügellandes von den östlichen großen Schotterflächen des Rohrbacher Konglomerates im Steinfeld. Die Wettersteinkalkbarriere musste einst der Vorgänger des Johannesbaches durchbrechen. Eine tektonische Furche und das niederschlagsreiche Klima der Nacheiszeit kamen ihm dabei zur Hilfe: Er führte viel Wasser, die wieder ungeheure Gesteinsmengen bewegten und den Untergrund des Bachlaufes abschürften. In Tausenden von Jahren wurde so die tektonische Linie vertieft und das Bachbett eingesenkt. Viele Kolke an den Steilhängen der Klamm und Mühlen im Untergrund – so auch der „Marientritt“ – zeugen von der Kraft des frühen Johannesbaches. Quelle
· Datum: Do August 13, 2015 · Aufrufe: 2415
· Dateigröße: 95.3Kb, 400.2Kb · Abmessungen: 1000 x 750 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Klamm Johannesbachklamm Würflach Niederösterreich Wanderung

Autor
Thema  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,322
Do August 13, 2015 11:48pm

Marientritt

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Fr August 14, 2015 8:56am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 15,148
Fr August 14, 2015 8:57am Wertung: 10.00 

Sicherlich schön kühl dort ...und sehr idyllisch wie man sieht.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,322
Fr August 14, 2015 9:07am

Naja, zumindest weit angenehmer als vor und nach der Klamm und eine gewisse romantische Note kann man der Klamm trotz des Wassermangels nicht absprechen! Jedenfalls war es reizvoll, die Klamm nicht wie gewohnt oben am Steg, sondern unten im Bachbett zu durchwandern!

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at