SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,473
Fotos 63,012
Kommentare 56,002
Aufrufe 454,801,907
Belegter Speicherplatz 17,946.7Mb

« Juli 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos -
P-Heide_019.jpg
Weiße Kuhschelle
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Testbild.jpg
Testbild
Joa

[ Benutzer Galerien ]
verbl_hte_Silberscharte.jpg
verblühte Silberscha
Joa

[ Benutzer Galerien ]
div_NSG-Flora_017.jpg
das Gesicht einer Or
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Peter_Schneider00340.jpg
Laterne
peter

[ Benutzer Galerien ]
Otto_wien_1_006.jpg
Der Wiener Werkelman
Ale

[ Benutzer Galerien ]
· mehr ·

 
Home » Benutzer Galerien » Joa Photo Options
mehr
IMG_4528.JPG
IMG_4523.JPG
Oetscher_042.jpg
mannschaft_was_wo_e_30er_s812.jpg
Sonnenuhr_Burg_Wildegg.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Bergdohlen am Ötschergipfel
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Joa



Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Heute anlässlich einer Wanderung auf den Ötscher aufgenommen.

Die Alpendohle (Pyrrhocorax graculus) ist eine Singvogelart aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae). Der 34 bis 38 cm große Vogel ist ein mittelgroßer Vertreter seiner Familie und zeichnet sich durch schwarzes Gefieder, rote Beine und einen gelben Schnabel aus. Im Feld ist die Art daneben auch durch ihren akrobatischen Segelflug und ihre pfeifenden Rufe zu erkennen. Ihr lückenhaftes Verbreitungsgebiet umfasst die Hochgebirge der südlichen Paläarktis, wo sie montane Höhenlagen mit freiliegenden Felsen bewohnt. Die Nahrung der Tiere besteht zum Großteil aus Beeren und Wirbellosen, bei Gelegenheit fressen sie aber auch kleine Wirbeltiere, Vogeleier oder menschliche Abfälle. Alpendohlen leben sehr gesellig, sie bewegen sich in Schwärmen und brüten gelegentlich in Kolonien. Ihr Nest errichten sie zwischen April und Juni in Felsnischen. Quelle

Der Ötscher ist ein 1893 Meter hohes, weithin beherrschendes Bergmassiv im südwestlichen Niederösterreich. Das Ötschergebiet gehört zu den Nördlichen Kalkalpen – im Speziellen den Ybbstaler Alpen – und ist eines ihrer östlichsten Hochgebirgsmassive. Direkt über den Gipfel verläuft die Grenze zwischen den Bezirken Lilienfeld und Scheibbs.

Der Hauptgipfel, 1893 m ü. A. und offiziell als Ötscher bezeichnet, wird fallweise auch als Großer Ötscher bezeichnet. Am Ötscherplateau befindet sich noch der 1849 m hohe Taubenstein und rund zwei Kilometer südwestlich vom Ötschergipfel der 1552 m hohe Kleiner Ötscher.

Das Bergmassiv liegt im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Quelle
· Datum: Fr Juli 31, 2015 · Aufrufe: 5433
· Dateigröße: 56.6Kb, 245.3Kb · Abmessungen: 1000 x 756 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Bergdohle Alpendohle Ötscher Niederösterreich Wanderung

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Sa August 1, 2015 8:56am Wertung: 10.00 

Die kenne ich (also genau die wohl nicht mehr ), die kommen schon, wenn man beginnt, den Rucksack aufzumachen .
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Joa

Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2011
Wohnort: Wien
Beiträge: 10,257
Sa August 1, 2015 9:05am

Stimmt!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit Joa's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at