SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,524
Fotos 64,413
Kommentare 57,077
Aufrufe 466,222,572
Belegter Speicherplatz 18,432.8Mb

« Januar 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
P1120849.jpg
Whitehorse, Yukon Te
claru

[ Städte und Stadtteilporträts ]
weissal_6_.JPG
Waldviertler Dreisei
Elfie

[ Dörfer und Dorfporträts ]
Bu_harde_8_.JPG
Erster Hof
Elfie

[ Burgen und Schlösser ]
2016_05_19-Radkersburg_Hummersdorf_H_gelgr_ber-7135.jpg
Hügelgräber
michelland

[ Steiermark ]
5af1_12.jpg
Glühbirne Osram
Lena

[ Glühbirnen, Energiesparlampen und elektrisches Licht ]
Storch_Gross_Gerungs.jpg
Storch Groß Gerungs
harry

[ Tiere ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts » Innsbruck - Ansichten aus Innsbruck, Tirol Photo Options
mehr
Erinnerung_Hoetting_Schuetzen_1809.jpg
Innsbruck_Kugel_1809_Grosser_Gott.jpg
Innsbruck_Grosser_Gott.jpg
2014_04_10-Ibk_Pradl-4280.JPG
2010_07_19-Ibk_Altpradl-0191.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Innsbruck_Grosser_Gott
Kapelle "Zum Großen Gott", Innsbruck
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,345
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Kapelle "Zum Großen Gott" in der Innsbrucker Schneeburggasse.

Inschrift im Giebel:
"Im Tempel der Natur
Findest Du des
Grossen Gottes
Spur
Willst Du ihn noch grösser
sehn + dann
Bleib an seinem Kreuze stehn".

Bei der Straßenregulierung 1967 versetzte Kapelle. Offene Wegkapelle mit spätbarockem Wegkreuz, flankiert von Keramikfiguren von Max Spielmann 1947 [Hinweis: falsch datiert!]. Darstellung des Todes mit Kriegsorten Russlands sowie Hll. Ingenuin und Albuin. (Dehio-Tirol)

Die Benennung erfolgte am 29.11.1972 nach der Kapelle "Zum Großen Gott". Die Kapelle war seinerzeit die Gebetsstätte der zum Tode Verurteilten auf ihrem Weg zur Hinrichtung am Galgenbichl" (Inschrifttafel Stadtarchiv)

Max Spielmann (1906-1984) war Kriegsberichterstatter und gestaltete sein EX VOTO als den von ihm erlebten "Totentanz" in Russland. Neben dem Selbstportrait des vom Krieg schwer gezeichneten Künstlers und Votanten, mahnen und erinnern am schwarzen Mantel des Todes die Namen der Kriegsschauplätze: Donez, Don, Kuban, Kaukasus, Krimskaia, Woroschilowgrad, Noworossiysk und Balga, auf denen er im Einsatz stand, umgeben von 94 Kreuzen, die stellvertretend für alle an diesen acht Fronten gefallenen Kameraden stehen. Am Sensenblatt bekannte und signierte er mit "EX VOTO 1945 M+S". Ursprüngliches Ex-Voto auf Holztafeln, anlässlich des Neubaus der Kapelle 1967 durch keramische Aufglasurmalereien vom Keramiker Hans Thurner (1912-1991) ersetzt. (Quelle: Johannes M. Vilanek, Ortsfeste EX VOTOS von Hans Andre und Max Spielmann mit Selbstportraits, in: Tiroler Heimatblätter, 1/2015, S. 20-23).

© Wolfgang Morscher, 25. Mai 2015
· Datum: Mo Mai 25, 2015 · Aufrufe: 2716
· Dateigröße: 76.6Kb, 354.6Kb · Abmessungen: 1500 x 1135 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Großer Gott, Kapelle, Innsbruck, Tirol

Autor
Thema  
far.a
Erfahrener Benutzer

Registriert: März 2007
Wohnort: Altenmarkt bei Fürstenfeld, Steiermark
Beiträge: 3,246
Di Mai 26, 2015 11:13am Wertung: 10.00 

Interessanter Fund!

far.a
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at