SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,496
Fotos 63,745
Kommentare 56,425
Aufrufe 459,023,136
Belegter Speicherplatz 18,191.2Mb

« Oktober 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
11149559_10205475851889117_6436205877954936226_n.jpg
Eingangsportal Hofki
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilporträts ]
Galtuer_Tirol_1.jpg
Galtür, Tirol
S.D.

[ Tiroler Orte ]
Archiv_23140.jpg
[Gesucht] St. Marein
SAGEN.at

[ Beschreibung gesucht? ]
kssz1.JPG
Kleine Sächsische Sc
Dresdner

[ Miniaturparks und Modelle ]
spitzbergen_eiswelt.jpg
Eiswelt in Spitzberg
ladi

[ Wasser div. ]
Bad_Ischl_Brandt_1920.jpg
Bad Ischl 1920
SAGEN.at

[ Salzkammergut ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kirchen, Wallfahrtskirchen Photo Options
mehr
johann_in_der_scheiben_1.jpg
stgeorgenobjudenburg_6.jpg
stgeorgenobjudenburg_5.jpg
stgeorgenobjudenburg_4.jpg
stgeorgenobjudenburg_3.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

St.Georg ob Judenburg (Stmk.)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Radmartyrium

Die Pfarrkirche zum Hl.Georg entstand in der 1.Hälfte des 13.Jh.
Eine Besonderheit sind die im Zuge der Innenrenovierung von 1987 bis 1989 freigelegten und restaurierten romanischen Wandmalereien im Turmquadrat der Kirche. Es handelt sich dabei um eine der wenigen vollständigen Ausstattungen eines Raumes aus dem 13. Jahrhundert.
Die Malereien sind ein höchst interessantes stilgeschichtliches Dokument zwischen Spätromanik und dem Zackenstil. Sie umfassen die Darstellung der Kirche (Ecclesia), der Evangelisten, der Apostel und der Propheten, das himmlische Jerusalem sowie 20 Szenen aus der Georgslegende.
Hier wird aber nicht der viel häufiger dargestellte Drachenkampf gezeigt, sondern die
- auch Ambrosius bekannte - ältere Legende , der zufolge Georg erleben musste, wie viele Bekehrte durch die Verfolgungen unter den Kaisern Diokletian und Maximian wieder ungläubig wurden. Er legte sein ritterliches Kleid ab, gab sein Gut den Armen und trat mitten unters Volk mit den Worten: "Alle Heidengötter sind böse Geister, unser Herr aber hat Himmel und Erde erschaffen." Da ließ ihn der Richter Dacian greifen, mit Nägeln blutig reißen und ihm Salz in die Wunden reiben. Im Gefängnis wurde Georg von Christus getröstet und gestärkt. Ein Zauberer sollte ihn mit einem Giftbecher bezwingen, aber Georg machte das Kreuzzeichen über dem Trank und erlitt keinen Schaden, der Zauberer bekehrte sich und wurde enthauptet. Georg wurde aufs Rad geflochten, stieg aber unversehrt herab; auch aus einem Kessel mit siedendem Blei ging er unverletzt hervor. Georg war nun bereit zu tun, was der Richter begehrte. Dieser rief das Volk zusammen, Georg kniete und betete, Feuer fiel vom Himmel und verbrannte Tempel, Götzenbilder und Priester, die Erde aber tat sich auf und verschlang alle Trümmer. Da ließ der Richter Georg von Pferden durch die Stadt schleifen und schließlich enthaupten.
Mehr dazu hier
· Datum: Do Mai 14, 2015 · Aufrufe: 920
· Dateigröße: 63.4Kb, 347.0Kb · Abmessungen: 898 x 600 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: St.Georg ob Judenburg (Stmk.)

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,064
Fr Mai 15, 2015 10:59pm Wertung: 10.00 

Sehr beeindruckend!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:58 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at