SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,453
Fotos 62,356
Kommentare 55,629
Aufrufe 451,063,633
Belegter Speicherplatz 17,731.8Mb

« April 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Zufallsfotos -
Lainzer_Tiergarten_033.jpg
Rückansichten
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Stein_-_Donauwarte_032.jpg
Küchenschelle Kuhsch
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Maria_Taferl_-_Kraftwerk_Melk_028.jpg
Engel mit den Arma C
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Sch_nbrunn_-_Palmenhaus_107.jpg
Tropische Flora im P
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Wienerwald-Gemeinschaftswanderung-Mostalm_029.jpg
Nebel im Wald
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Sch_nbrunn_038.jpg
Flamingosiesta
Joa

[ Benutzer Galerien ]
· mehr ·

 
Home » Benutzer Galerien » pHValue Photo Options
mehr
Hutweide_028.jpg
Foto1488.jpg
Foto1487.jpg
Hutweide_033.jpg
Hutweide_-_Orchideen_025.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Foto1487
Schipiste Drainagierung
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
pHValue


Erfahrener Benutzer

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 2,288
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Mit solchen Querrinnen wird, ähnlich wie bei Straßen, das Wasser gesammelt und zur Seite geleitet, dort weiter in eine neben der Piste befindlichen, entsprechend verbauten Rinne steil nach unten. Da eine Schipiste ja keine Almwiese ist, sorgt man damit, daß kaum Erde abgetragen und ins Tal geschwemmt wird. Jedoch wird bei starkem Regen wie bei heftigen Sommergewittern kaum Wasser zurückgehalten und gespeichert. Es stürzt dieses ungehindert zu Tal. So richtig, mit Hochwasser und Überflutungen spüren das erst die größeren Talflüsse wie Inn, Salzach oder Enns und erst recht die Donau ab Passau. http://www.baunat.boku.ac.at/ian/
· Datum: Sa Mai 2, 2015 · Aufrufe: 5881
· Dateigröße: 60.1Kb, 275.4Kb · Abmessungen: 1500 x 1125 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Schipsite Drainage Hochwasser

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
So Mai 3, 2015 6:47am Wertung: 10.00 

... und dann wieder einmal Heulen und Zähneknirschen. Von den Bausünden, Bodenversiegelung, ect. weiß man ja, vom Opfer an den Tourismus vermutlich weniger.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:44 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at