SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,496
Fotos 63,748
Kommentare 56,425
Aufrufe 459,081,021
Belegter Speicherplatz 18,192.0Mb

« Oktober 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
h_llenmaul.jpg
Höllenmaul (St.Rupre
klarad

[ Fresken und Fassaden ]
p_ggst_3_.JPG
Bäckerei
Elfie

[ Geschäfte, Läden und Auslagen ]
Kinderfotos_02_R.jpg
Erinnerungen
harry

[ Fotografen ]
IMG_7048.jpg
Eingangstor mit Löwe
iulius

[ Architektur ]
030_Craco.jpg
Craco (Geisterstadt
iulius

[ Craco ]
Gribojedow_Spas_na_krowi.jpg
Auferstehungskirche
Oksana

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Holz » Holzhäuser Photo Options
mehr
Strandbad_Klnbg_13.jpg
Strandbad_Klnbg_12.jpg
Strandbad_Klnbg_06.jpg
IMG_2113.jpg
100_Kirchweg_17_Stadel.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Badekabine
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
harry


Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,618
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Strandbad Klosterneuburg
Badekabine aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert
©Harald Hartmann, Februar 2007
· Datum: So Februar 18, 2007 · Aufrufe: 14596
· Dateigröße: 87.5Kb, 108.4Kb · Abmessungen: 800 x 600 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Badekabine Kabine Strandbad Bad Klosterneuburg

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,066
So Februar 18, 2007 11:29pm Wertung: 10.00 

Das Bild hat ein Flair, das mich an meine Jugend erinnert:
Am Strandbad Attersee in Seewalchen gab es auch so eine Anlage. Man ging in so eine hölzerne Umkleidekabine und zog sich in aller Ruhe um (bzw. die Badehose an). Dann ging plötzlich innen eine Tür in Größe und Höhe eines Fensters auf und dann blickte eine Dame mit finster-ungerührtem Gesicht in die Umkleidekabine, der man den Kleiderhaken mit der Straßenkleidung übergab, sie reichte dafür ein Armband mit einer silbernen Marke und schloß das Fenster.

Wie das genau funktionierte, wann die Dame den richtigen Augenblick zum Öffnen des Fensters erkannte, kann ich heute nicht mehr nachvollziehen?

Jedenfalls konnte man dann den Tag am See bzw im Strandbad in der Badehose verbringen, am Abend die selbe Prozedur zum Anziehen und dann der Sprint zum "Kammerer-Hansl", dem Regionalzug nach Hause.

Ich weiß leider nicht, ob das heute noch so ist?

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at