SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,593
Fotos 65,982
Kommentare 58,595
Aufrufe 496,485,180
Belegter Speicherplatz 19,094.8Mb

« Januar 2022
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Zufallsfotos
P1130349_Kopie.jpg
Atlin Lake, BC, Cana
claru

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
Flascherlzug_Lokomotive.jpg
Flascherlzug, Dampfl
SAGEN.at

[ Stainzer Lokalbahn, 'Flascherlzug' ]
IMG_9826.JPG
Quedlinburg
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilporträts ]
patscherkofel2.jpg
Sendestation Patsche
claru

[ Technik ]
800_DSC09461.jpg
Hibiscus II
pariis

[ Benutzer Galerien ]
s_322_oma.jpg
Stroh
justyna

[ Benutzer Galerien ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte Photo Options
mehr
museum_5.jpg
museum_4.jpg
Kremser_Schmidt_Strassengel.jpg
Mutter_Kind1.jpg
Madonna_St_Leonhard_ob_Tamsweg.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Wallfahrtskirche Maria Straßengel, Johannes-Nepomuk-Altar, Kremser-Schmidt
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 31,346
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Johannes-Nepomuk-Altar, ein im Jahr 1781 gemaltes Gemälde von Martin Johann Schmidt - "Kremser Schmidt" (1718 - 1801).

Die auf einem Hügel errichtete Wallfahrtskirche Maria Straßengel zählt zu den bedeutendsten Sakralbauten der Hochgotik in Österreich.
Kremser Schmidt gilt als der herausragendste Maler des österreichischen Spätbarock/Rokoko.

Aufnahme: August 1986

© Bildarchiv SAGEN.at
· Datum: So März 1, 2015 · Aufrufe: 3492
· Dateigröße: 54.1Kb, 247.8Kb · Abmessungen: 908 x 1250 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Wallfahrtskirche Maria Straßengel, Johannes-Nepomuk-Altar, Kremser-Schmidt, Judendorf-Straßengel, Steiermark

Autor
Thema  
pHValue
Erfahrener Benutzer

Registriert: Februar 2011
Beiträge: 2,547
So März 1, 2015 11:04pm

ah ja ein Maler? Weinbeschreibung: Helles Gelb mit Grünanteilen; typische Veltlinerwürze mit pfeffrig-kräuterigen Noten, trocken, mit feiner Fruchtsäure und von mittelge-wichtiger Statur - ein "Klassiker" und nicht von ungefähr der meist-verkaufte Flaschenwein von WINZER KREMS. Der Wein ist benannt nach dem bekannten Kremser Barockmaler Martin Johann Schmidt - der "Kremser Schmidt".
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:55 Uhr.


©2000 - 2022 www.SAGEN.at