SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,324
Fotos 57,831
Kommentare 52,653
Aufrufe 422,777,832
Belegter Speicherplatz 16,089.3Mb

« Februar 2018
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728   

Zufallsfotos
Erzbergbahn_Strecke_2.jpg
Erzbergbahn
SAGEN.at

[ Erzbergbahn und Rudolfsbahn ]
Sterbebild_Streblitzka.jpg
Sterbebild Maria Str
harry

[ Sterbebilder ]
P1120946_Kopie.jpg
Dawson City, Yukon T
claru

[ Dawson City, Yukon, Kanada ]
vogel_bonafa.jpg
Defensorium inviolat
klarad

[ Ephemera ]
Obsteig_Tirol_2.jpg
Obsteig, Tirol
S.D.

[ Tiroler Orte ]
Atelier_Vismara_Linz_1870er.jpg
Atelier Vismara Linz
SAGEN.at

[ Fotographica und Modegeschichte 1860 bis 1920 ]
· mehr ·

 
Home » Mitglied » TeresaMaria » Quedlinburg Münzenberg Photo Options
mehr
IMG_9872.JPG
IMG_9855.JPG
IMG_9898.JPG
IMG_9868.JPG
IMG_9865.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Münzenberg Quedlinburg
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,846
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Blick vom Münzenberg hinüber zum Quedlinburger Damenstift.

Ich möchte Euch nun einen besonders interessanten Stadtteil von Quedlinburg vorstellen.
Er besteht aus etwa 65 meist zweistöckigen Fachwerkhäusern, die auf dem gleichnamigen Berg südöstlich der Quedlinburger Altstadt errichtet wurden und einen weiten Ausblick über Quedlinburg und das Harzer Vorland bieten.
Grund des Entstehens der Siedlung auf dem Münzenberg war die Stiftung und Gründung eines Benediktinerinnenklosters und der St. Marienkirche. Gestiftet wurden Kloster und Kirche in der Amtszeit der ersten Äbtissin (des Stiftes) Mathilde im Jahr 986 in unmittelbarer Nähe zum ottonischen Königshof auf dem benachbarten Schlossberg.
Etwa ab 1580 wurde der Münzenberg von Handwerkern, fahrenden Leuten und Musikern besiedelt.
Am Münzenberg befindet sich auch das Museum "Klosterkirche St. Marien".
2006 wurden die Stiftung Klosterkirche St. Marien auf dem Münzenberg errichtet und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz drei der Häuser übertragen. Das Museum wurde mit dem Romanikpreis des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Quelle:wikipedia
· Datum: Do Februar 19, 2015 · Aufrufe: 576
· Dateigröße: 43.7Kb, 223.4Kb · Abmessungen: 1500 x 1125 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Münzenberg Quedlinburg

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 25,506
Do Februar 19, 2015 9:02pm Wertung: 10.00 

Das sieht ja beeindruckend aus!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,846
Do Februar 19, 2015 9:11pm

Schon ganz automatisch wendet man sich dem alten ottonischen Stift zu, ganz gleich auf welcher Anhöhe man sich in Quedlinburg befindet. Man muss immer hinschauen. Es hat eine außergewöhnliche Wirkung auf den Betrachter. Das Alter und die erstaunlich gute Erhaltung des gesamten Komplexes spielt dabei auch eine wichtige Rolle.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:58 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at