SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,442
Fotos 62,091
Kommentare 55,502
Aufrufe 450,031,797
Belegter Speicherplatz 17,642.5Mb

« Februar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Zufallsfotos
32_Schautafel_der_st_ndigen_Ausstellung_Bild_1.jpeg
Schautafel der ständ
Dresdner

[ Bergschwebebahn Dresden ]
nr714.jpg
Bar
bRokEnCHaRacTer

[ Industriearchitektur, Urban Exploration ]
Malmsheim7.jpg
Krippe Renningen-Mal
volker333

[ Krippen ]
Kapitaensdenkmal_1809.jpg
Kapitänsdenkmal
SAGEN.at

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
Adolf_Pichler.jpg
Adolf Pichler
SAGEN.at

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
schutzmantelmadonna.jpg
Maria breit den Mant
dolasilla

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Mitglied » TeresaMaria » Villa der Katharina Schratt in Opatija Photo Options
mehr
IMG_1559.JPG
IMG_15391.JPG
IMG_15331.JPG
IMG_1522.JPG
IMG_1517.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Villa der Katharina Schratt in Opatija
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Am Hafen bei der Villa.

Katharina Schratt (* 11. September 1853 in Baden bei Wien, Kaisertum Österreich; † 17. April 1940 in Wien, Deutsches Reich) war eine österreichische Schauspielerin.

Als prominentes Mitglied des Hofburgtheaters war die Schauspielerin zu allen großen Festen Wiens geladen. So auch zum „Ball der Industriellen“ des Jahres 1885, wo sie erstmals – abgesehen von einer Audienz 1883 – ein längeres Gespräch mit Kaiser Franz Joseph I. führte.

Vom Kaiser erhielt die Schauspielerin, die einen großzügigen Lebensstil pflegte und außerdem auch eine leidenschaftliche Spielerin war, immer wieder finanzielle Zuwendungen, um ihre enormen Schulden zu tilgen. Außerdem überhäufte der Kaiser sie mit wertvollem Schmuck und schenkte ihr eine Villa in der Gloriettegasse in Wien, nahe dem Schloss Schönbrunn. Er stellte ihr auch in Bad Ischl die Villa Felicitas auf der Straße nach Pfandl zur Verfügung, die bald allgemein nur mehr „Schratt-Villa“ genannt wurde.

Opatija (deutsch Sankt Jakobi) ist ein Seebad an der Kvarner-Bucht, bzw. auf der Halbinsel Istrien, im Nordwesten Kroatiens mit 11.659 Einwohnern (2011) und gilt als einer der ältesten Fremdenverkehrsorte Kroatiens.

Mit seiner Fülle an Architektur im Stil des Historismus ist Opatija das bedeutendste Beispiel eines mondänen Seebades der österreichischen Riviera mit dem architektonischen Flair aus der Zeit der Donaumonarchie. Die Architektur vieler Hotels, Pensionen und Villen trägt Merkmale verschiedener historischer Neostile mit vereinzelten Beispielen des Jugendstils; das mediterrane Aussehen verleihen den vielfach von Carl Seidl errichteten Bauten die gegliederten Fassaden, die Größe und Öffnungen (Balkons, Loggias) sowie die Fassadendekoration.

Quelle:wikipedia
· Datum: So November 16, 2014 · Aufrufe: 1058
· Dateigröße: 53.9Kb, 271.3Kb · Abmessungen: 1500 x 999 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Villa der Katharina Schratt in Opatija



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:03 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at