SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,497
Fotos 63,841
Kommentare 56,445
Aufrufe 459,415,945
Belegter Speicherplatz 18,222.3Mb

« Oktober 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
parekklesion_2.jpg
Parekklesion der Cho
klarad

[ Städte und Stadtteilporträts ]
Naturdenkmal_Pappel_Kapfing.jpg
Pappel, Kapfing
SAGEN.at

[ Bäume ]
Tobadill_Tirol_2.jpg
Tobadill, Tirol
S.D.

[ Tiroler Orte ]
NS-Opfer-Namen.jpg
Gedenken
siegi

[ Umgang mit dem Tod ]
1905-SSB_Hungerburg_Bau_03.jpg
Hungerburgbahn
michelland

[ Hungerburgbahn, Innsbruck, Tirol ]
gray2.jpg
Wallfahrtskirche Dre
klarad

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Landschaften » Deutschland Photo Options
mehr
IMG_4919.JPG
IMG_4894.JPG
IMG_4872.JPG
IMG_48911.JPG
IMG_4920.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Sächsische Schweiz -Weg zum Amselfall
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 15,010
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Amselfall ist ein Wasserfall in der Sächsischen Schweiz, etwa einen Kilometer nördlich der Bastei gelegen.

An der mit rund 10 m Höhe größten Gefällestufe des hier klammartig verengten Amselgrundes bildet der Grünbach einen breiten Wasserschleier, der sich über das Amselloch, eine Einsturzhöhle, ergießt. Die Decke dieser 15 m langen Höhle wird von Sandsteinblöcken gebildet, die von den Wänden herabgestürzt sind. In der Schlucht und in der Höhle deuten Strudeltöpfe und Auskolkungen auf die Schmelzwässer, die in älteren Eiszeiten der Elbe zustürzten.

Der ursprünglich fast ganz durch die Höhle (Ersterwähnung: 1548) fließende Bach ist im 19. Jahrhundert über die Höhlendecke zur Absturzstelle geleitet worden. Der Wasserfall wurde zudem, ähnlich wie der Lichtenhainer Wasserfall, durch eine bedienbare kleine Wehrschütze für einen schwallartigen Abfluss hergerichtet, um die touristische Attraktivität zu erhöhen. In der unmittelbar am Wasserfall gelegenen Amselfallbaude mit Gasthaus ist die 1992 eröffnete Informationsstelle des Nationalparks Sächsische Schweiz angesiedelt. Sie ist von April bis Oktober in Betrieb, im Winter geschlossen.

Als einer der ersten Maler, die auf dem sogenannten „Malerweg“ die Schönheiten der Sächsischen Schweiz festhielten, malte Christian Gottlob Hammer den Amselfall.

Als Sächsische Schweiz wird der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges in Sachsen bezeichnet. Die durch ihre bizarren Felsformen bekannte Landschaft liegt südöstlich von Dresden beiderseits der Elbe.

Quelle:wikipedia
· Datum: Sa September 27, 2014 · Aufrufe: 1379
· Dateigröße: 89.5Kb, 496.2Kb · Abmessungen: 1500 x 1125 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Sächsische Schweiz -Weg zum Amselfall



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at