SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,425
Fotos 61,625
Kommentare 55,326
Aufrufe 446,407,069
Belegter Speicherplatz 17,475.6Mb

« November 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Zufallsfotos
Image00040.jpg
nur 40 minuten
mina

[ bilderbuch ]
f48.JPG
Wismut
Dresdner

[ Festung Königstein / Sächsische Schweiz ]
julenissen_isst.jpg
Julenissen isst Hafe
Berit (SAGEN.at)

[ Brauchtum ]
Schmiede_Schlosserei_Kirchenwirt_Innsbruck.jpg
ehemalige Schlossere
SAGEN.at

[ Innsbruck - Ansichten aus Innsbruck, Tirol ]
Tegernsee_12_.jpg
Tegernsee (Bayern)
TeresaMaria

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
Paris_11_2010_Franz_West_.JPG
Wusten im Ring Franz
pHValue

[ Stilleben und Kunst ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Stifte, Klöster, Kreuzgänge, Einsiedeleien Photo Options
mehr
follina_5.jpg
follina_4.jpg
follina_3.jpg
follina_2.jpg
follina_1.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Abbazia di Follina (Veneto)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Das Kloster Follina (Santa Maria Sanavalle di Follina) ist ein ehemaliges Zisterzienserkloster in Venetien, Italien. Es liegt in der Gemeinde Follina am Piavezufluss Soligo 18 km westlich von Vittorio Veneto an der Straße nach Valdobbiadene in der Provinz Treviso. Die Kirche ist eine dreischiffige, ungewölbte Rundpfeilerbasilika mit offenem Dachstuhl; vom Vorgängerbau haben sich vermauerte Arkaden in der Südschiffwand erhalten. Das Langhaus weist fünf weite spitzbogige Arkaden auf, wobei in den Seitenschiffen eine Art Querschiff ausgebildet ist, das aber im Mittelschiff nicht in Erscheinung tritt. Im Osten schließen sich an die Schiffe drei fast quadratische und kreuzrippengewölbte Chorkapellen an, wobei der Hauptchor (mit einem gotischen Schnitzaltar) weiter nach Osten vortritt. Untypisch für eine Zisterzienserkirche ist die Bemalung der Wandflächen. Über dem Südchor ist entgegen den Bauregeln der Zisterzienser ein mehrstöckiger Glockenturm aufgeführt. Die im Mittelschiff stark überhöhte, durch zwei Lisenen gegliederte Fassade weist zwei Rosetten und vier Lanzettfenster, davon zwei große nahe beim Hauptportal und zwei kleinere im Bereich der Seitenschiffe, auf. Unter dem Dachansatz befindet sich ein Rundbogenfries. Der spätromanische Kreuzgang mit seinen reichen Säulen- und Kapitellformen „gilt als einer der schönsten in Italien“. Wikipedia
· Datum: Mo September 1, 2014 · Aufrufe: 1684
· Dateigröße: 59.4Kb, 318.4Kb · Abmessungen: 1500 x 971 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Abbazia di Follina (Veneto)

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Mo September 1, 2014 10:26am Wertung: 10.00 

Wunderschöne Serie!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,758
Di September 2, 2014 10:53pm Wertung: 10.00 

Wirklich beeindruckend!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:23 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at