SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,450
Fotos 62,318
Kommentare 55,621
Aufrufe 450,852,608
Belegter Speicherplatz 17,719.6Mb

« März 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
1040_wien35_wiednerhauptstr_relief_klagbaum.jpg
Hunglbrunn & Kla
dolasilla

[ Hausverzierungen, Ornamente ]
Kargopol_12_213.jpg
Kuppeln der Johannes
Oksana

[ Kargopol ]
Leschukonskoje_166.jpg
Liste der Kolchose
Oksana

[ Leschukonskoje und Umgebung ]
Innsbruck_1935_c.jpg
Innsbruck 1935
Gerd

[ Historische Ansichtskarten Innsbruck ]
Kitzbuehel_wilder_Kaiser.jpg
Kitzbühel mit dem wi
SAGEN.at

[ Historische Ansichtskarten Tirol ]
tauf2.png
Andenken an die Erst
Hornarum48

[ Ephemera ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte Photo Options
mehr
ehrenhausen_2.jpg
ehrenhausen_1.jpg
IMG_0678.JPG
IMG_2645.JPG
IMG_8988.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Christusdarstellung- Basilica di San Marco
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Christusdarstellung an der Außenfassade der Basilica di San Marco.

Der Markusdom (italienisch Basilica di San Marco) in Venedig war bis zu ihrem Ende 1797 das zentrale Staatsheiligtum der Republik Venedig und ist seit 1807 die Kathedrale des Patriarchen von Venedig, seit dem 25. März 2012 Francesco Moraglia. Er befindet sich am Markusplatz im Sestiere San Marco.

San Marcos Baugestalt folgt Vorbildern aus der byzantinischen Architektur: Ein ungleichmäßiges griechisches Kreuz bildet den Grundriss (76,5 m Länge und 62,6 m Breite). Der westliche Arm ist breiter und länger. Neben der Vierung sind auch die Kreuzarme durch Kuppeln (45 m Höhe) überwölbt. Dabei sind die Vierungskuppel und die westliche Kuppel größer als die restlichen drei
Kuppeln.Die enge Verbindung Venedigs mit Byzanz bewirkte, dass die zu den Bauarbeiten herangezogenen Künstler vor allem nach byzantinischen Vorbildern arbeiteten. Vorbild könnte die Apostelkirche in Konstantinopel (536-546) gewesen sein.

Quelle:wikipedia
· Datum: Mo März 10, 2014 · Aufrufe: 3452
· Dateigröße: 54.4Kb, 290.3Kb · Abmessungen: 1500 x 999 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Christusdarstellung- Basilica di San Marco



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:50 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at