SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,468
Fotos 62,818
Kommentare 55,864
Aufrufe 453,066,025
Belegter Speicherplatz 17,887.7Mb

« Juni 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    

Zufallsfotos
Myrafaelle_21.jpg
Myrafälle 1/2
harry

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
melk_4_.JPG
Au-Teufeln
Elfie

[ Brauchtum ]
Wiesenflockenblume03.jpg
Wiesenflockenblume
harry

[ Blütenpflanzen ]
SAM_3380.JPG
Fernsprech- und Funk
Barbara Albert

[ Alltagstechnik vor 1970 ]
Bhf_Kienberg.JPG
Bahnhof Kienberg
Elfie

[ Bahnen, Eisenbahnen ]
schattberg1.jpg
ehemalige Schattberg
Dresdner

[ Seilbahnen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts Photo Options
mehr
grotte_4.jpg
grotte_3.jpg
grotte_21.jpg
grotte_1.jpg
IMG_9442.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Große Grotte im Boboli-Garten (Florenz)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Boboli-Garten (Giardino di Boboli) ist ein berühmter Park in Florenz und Heimstatt einer kleinen, aber wichtigen Sammlung von Skulpturen.
Die Anlage, die hinter dem Palazzo Pitti liegt, dem Hauptsitz der Medici als Großherzöge der Toskana, ist einer der bekanntesten italienischen Gärten des 16. Jahrhunderts. Im Gartenbaustil der Zeit weist er lange Achsen auf, breite Kieswege, eine beachtliche „Möblierung“ durch steinerne Elemente, den verschwenderischen Einsatz von Statuen und Brunnen, und eine Aufteilung in halbprivate und öffentliche Bereiche, die durch klassische Akzente gebildet wurde: Grotten, Nymphen, Gartentempel und Ähnliches. Die Offenheit des Gartens, der einen ausgedehnten Blick über die Stadt erlaubt, war für die Zeit ungewöhnlich. Mehr dazu hier.
Die große Grotte ist ein bemerkenswertes Beispiel des Manierismus. Innen und außen mit Stalaktiten dekoriert, und ursprünglich mit Wasserspielen und üppiger Vegetation versehen, ist die Grotte in drei Hauptteile gegliedert. Der erste sollte mit Fresken den Eindruck einer natürlichen Grotte entstehen lassen, in der sich Schäfer vor wilden Tieren schützen konnten, und enthielt ursprünglich Michelangelos „Die Gefangenen“ (heute durch Kopien ersetzt, das Original steht in der Accademia delle Arti del Disegno), die eigentlich für das Grab des Papstes Julius II. vorgesehen waren. Andere Räume der Grotte enthalten Giambolognas berühmte Badende Venus und eine Paris-und-Helena-Gruppe von Vincenzo de Rossi aus dem 18. Jahrhundert. Wikipedia
· Datum: Do November 7, 2013 · Aufrufe: 2717
· Dateigröße: 69.0Kb, 392.7Kb · Abmessungen: 1500 x 996 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Große Grotte im Boboli-Garten (Florenz)

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Do November 7, 2013 8:40am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 14,865
Do November 7, 2013 2:19pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at