SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,430
Fotos 61,750
Kommentare 55,358
Aufrufe 447,450,580
Belegter Speicherplatz 17,516.2Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
Maria_Gruen_Bild_03R.jpg
Maria Grün
harry

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
1031.JPG
Wurzeln & Steine
Hubert Tscholl

[ Holz div. ]
Gedenkstaette_Monte_Grappa.JPG
Gedenkstaette_Monte_
TeresaMaria

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
herzogsstuhl3.jpg
Herzogsstuhl im Zoll
klarad

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
DSC000191.JPG
Spinne
pHValue

[ Tiere ]
IMG_3840.JPG
Stift Heiligenkreuz
TeresaMaria

[ Stifte, Klöster, Kreuzgänge, Einsiedeleien ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts » Graz - Ansichten aus Graz, Steiermark Photo Options
mehr
Tagebuch_Elfriede_R_77.jpg
Tagebuch_Elfriede_R_76.jpg

Zurück

IMG_14181
Jakobsleiter hinauf zur Reinerkogelwarte
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Jakobsleiter mit fast 300 Stufen führt im Andritzer Bezirk auf den knapp 500 Meter hohen Reinerkogel.

Die Reinerkogelwarte war ein Aussichtsturm auf dem 496 Meter hohen Reinerkogel an der Grenze zwischen den Grazer Stadtbezirken Andritz und Geidorf.

Ein Arzt namens Clar ließ gegen Ende des 19. Jahrhunderts am Grazer Reinerkogel eine Aussichts-Gloriette aus Holz errichten, die über ein Wegesystem erreichbar war. Baumeister Fekonja erbaute die Warte, die Anfang Mai 1873 eröffnet wurde. Die Gloriette fiel einem Vandalenakt zum Opfer. Erst Oskar Speth Baron von Schülzburg ließ die Warte wieder aufbauen.

Die Reinerkogelwarte war ein in Fachwerkbauweise konstruierter Turm auf quadratischem Grundriss. Sie hatte drei Geschosse und Fenster an Ost- und Westseite. Ein überdachter Holzumgang diente als Aussichtsplattform. Zur allgemein zugänglichen Warte gehörte ein Turmwärterhaus. Zusätzlich entwickelte sich eine Gastwirtschaft mit Restaurantbetrieb. Eng verbunden mit der Warte ist die Entstehung der Jakobsleiter, eine Freitreppe mit 150 Stufen an der Westseite des Reinerkogels, über die die Warte direkt erreicht wurde. 1957 wurde die Reinerkogelwarte abgetragen. Ihr ehemaliger Standort ist bewaldet. Die Jakobsleiter ist noch heute ein Ausflugsziel. Quelle:wikipedia undhttp://www.stadt-graz.at/ausfluege/jakobsleiter-reinerkogel-graz.html
· Datum: Mi Oktober 16, 2013 · Aufrufe: 1544
· Dateigröße: 69.2Kb, 290.3Kb · Abmessungen: 1125 x 1500 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Jakobsleiter hinauf zur Reinerkogelwarte



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:42 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at