SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,495
Fotos 63,693
Kommentare 56,405
Aufrufe 458,576,578
Belegter Speicherplatz 18,172.9Mb

« Oktober 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
Kaes_im_Loab.JPG
Kas im Loab - Stein
floriaro

[ 's Waldviertel ]
zentralfriedhof34_rosajochmann.jpg
Grab der österreichi
dolasilla

[ Sepulkralkultur ]
Archiv_2012_1165.jpg
Beim Bergwandern in
SAGEN.at

[ Bergsteigen, Bergwandern ]
gozzoli_1.jpg
Dreikönigszug im Pal
klarad

[ Benutzer Galerien ]
hof_bei_wien_um_1910_s972.jpg
hof bei/in wien
CON_soleil

[ Porträts aus historischer Landwirtschaft ]
Brunnenburg_1930.jpg
Brunnenburg 1930
Gerd

[ Historische Ansichtskarten Südtirol ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts Photo Options
mehr
IMG_15802.JPG
IMG_15912.JPG
IMG_16061.JPG
IMG_16091.JPG
IMG_1609.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

IMG_16061
Flughafen Edinburgh
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 14,959
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Aufgenommen im Airlink-Bus. Mit der Airlink Busverbindung kommt man problemlos und rasch vom Flughafen Edinburgh ins Stadtzentrum.

Der Flughafen Edinburgh (ICAO EGPH, IATA EDI; engl.: Edinburgh Airport, auch Turnhouse) ist der internationale Verkehrsflughafen der schottischen Hauptstadt Edinburgh. Der durch GIP betriebene Flughafen war im Jahr 2009 mit über neun Millionen Passagieren der siebtgrößte Flughafen des Vereinigten Königreichs und dient als Basis für Flybe, easyJet und Ryanair.Der Flughafen Edinburgh ist aus einem Militärflugplatz entstanden. Der Militärflugplatz ging 1915 als Turnhouse Aerodrome für das Royal Flying Corps als dessen nördlichste Basis für Luftverteidigung in Betrieb.

Während des Zweiten Weltkrieges war auf der Royal Air Force Station Turnhouse (kurz RAF Turnhouse) während der Battle of Britain Stützpunkt folgender Staffeln:603. Squadron (ab 5. Mai 1940)
141. Squadron (ab 28. Juni 1940)
253. Squadron (ab 21. Juli 1940)
65. Squadron (ab 28. August 1940)
141. Squadron (ab 30. August 1940)
1. Squadron (ab 14. September 1940)
607. Squadron (ab 10. Oktober 1940)

Nach Ende des Krieges begann eine allmähliche Umwandlung zum Zivilverkehrsflughafen. 1947 wurde mit einer von British European Airways geflogenen Strecke nach London die erste zivile Flugverbindung zum Flugfeld gestartet.
Weiterhin befand sich der Flughafen in militärischer Hand. 1952 wurde die bestehende Start- und Landebahn auf 6000 Fuß erweitert, um auch für größere Flugzeuge zu taugen. 1956 errichtete man mit einem neuen Terminal ein neues Gebäude für den Zivilluftverkehr, welches wegen steigender Passagierzahlen schon fünf Jahre später ausgebaut wurde.

Im Jahr 1960 wechselte der Flughafen von militärischer in zivile Hand, als der Flughafen von der Royal Air Force an das britische Luftfahrtsministerium übergeben wurde. Dieses gliederte den Flughafen 1971 in die British Airport Authority, kurz BAA ein.

In den folgenden Jahren wurde stark ausgebaut, sodass im Jahr 1977 der neue und moderne Edinburgh Airport durch die Queen eingeweiht werden konnte. In den folgenden Jahrzehnten wurde der Flughafen immer wieder ausgebaut und modernisiert und erlebte das rasante Passagierwachstum in Europa der vergangenen Jahrzehnte mit.
Aufgrund von Entscheidungen der britischen Wettbewerbshörden gab der Betreiber BAA Limited im Oktober 2011 die Absicht bekannt, den Flughafen Edinburgh verkaufen zu wollen.Im April 2012 erfolgte schließlich der Verkauf zum Preis von 807 Millionen Pfund an GIP.

Der Flughafen liegt etwa 13 km westlich der Innenstadt Edinburghs und verfügt derzeit nur über eine Straßenanbindung.

Der Flughafen verfügt über ein zweigeschossiges Terminal. Im Erdgeschoss befindet sich der Check-in- sowie auch der Ankunftsbereich mit der Gepäckausgabe. Im Obergeschoss befinden sich die Sicherheitskontrollen sowie insgesamt 23 Flugsteige, die teilweise mit Fluggastbrücken ausgestattet sind. Die Flugsteige 13 bis 23 befinden sich in einem im September 2006 eröffneten Anbau namens South East Pier. Neben Einzelhandels- und Duty-free-Flächen gibt es auch mehrere Flughafenlounges vor Ort, darunter von British Airways.

Edinburgh verfügt über Verbindungen zu zahlreichen regionalen, nationalen und europäischen Destinationen, darunter die Isle of Man, London, Amsterdam, Krakau, Rom und Palma de Mallorca. Die einzige Langstreckenverbindung bietet derzeit United Airlines nach Newark bei New York City an. Größte Fluggesellschaften vor Ort sind Ryanair, easyJet und Flybe, die hier jeweils eine Basis unterhalten und nationale und kontinentale Destinationen anfliegen. Aus dem deutschsprachigen Raum wird Edinburgh derzeit direkt von easyJet aus Hamburg, München, und Basel, Germanwings saisonal ebenfalls aus Köln/Bonn, Lufthansa aus Frankfurt am Main und saisonal aus Düsseldorf, Bmi regional aus Zürich sowie Ryanair aus Berlin-Schönefeld, Bremen, Frankfurt-Hahn, Memmingen und Weeze angeflogen.

Quelle:wikipedia
· Datum: Do Oktober 3, 2013 · Aufrufe: 1384
· Dateigröße: 38.0Kb, 183.5Kb · Abmessungen: 1500 x 1125 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Flughafen Edinburgh



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:54 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at