SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,437
Fotos 61,934
Kommentare 55,413
Aufrufe 449,265,046
Belegter Speicherplatz 17,577.7Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Ortler_1967.jpg
Ortler
SAGEN.at

[ Hochalpin, Gletscher ]
martl.JPG
Spiegelbauer-Kapelle
Elfie

[ Bildstöcke ]
das_Motorboot_Dwina.jpg
das Motorboot
Oksana

[ Schiffe ]
Holz-000160.jpg
Holzarbeit
SAGEN.at

[ Holzverarbeitung ]
Mieswg014.jpg
Am Miesweg
peter

[ der Miesweg in Gmunden ]
19_2_GT.JPG
Falco wäre 60
Elfie

[ Sepulkralkultur ]
· mehr ·

 
Home » Benutzer Galerien » cerambyx Photo Options
mehr
WilderermarterlBild.jpg
Wilderermarterl.jpg
Kerzenopfer.jpg
FalkensteinNische.jpg
KapelleZeichenstein.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Kerzenopfer
Opferkerzen
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
cerambyx



Erfahrener Benutzer

Registriert: März 2006
Wohnort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3,131
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Falkenstein am Wolfgangsee, Salzburg;

Die reichlich brennenden Opferkerzen Am Gitter vor dem Altarbild geben Zeugnis vom häufigen Besuch der Kirche am Falkenstein.
Mehr über die Wallfahrtskirche am Falkenstein unter
http://www.sagen.at/doku/quellen/que...lkenstein.html

© Norbert Steinwendner, 4594 Grünburg; 19.11.2006
· Datum: Do Dezember 7, 2006 · Aufrufe: 57455
· Dateigröße: 56.5Kb, 215.9Kb · Abmessungen: 640 x 480 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Kirche, Kult, Einsiedelei

Autor
Thema  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Mo Juli 30, 2012 6:35pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:54 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at