SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,429
Fotos 61,745
Kommentare 55,348
Aufrufe 447,335,484
Belegter Speicherplatz 17,513.5Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
Molen_de_Valk_27.jpg
Windmühle Molen de V
TeresaMaria

[ Windmühle Molen de Valk - Windmühlenmuseum Leiden ]
Balkon-3.jpg
Latschen
peter

[ Schwarzweiss ]
IMG_46801.JPG
Denkmal gegen Faschi
Elfie

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
tausendjaehrige_eibe_11.jpg
Tausendjährige Eibe
harry

[ Bäume ]
brauhaus_7_.JPG
Pionier-Denkmal
Elfie

[ Städte und Stadtteilporträts ]
anker_2_.JPG
Ankerbrotfabrik
Elfie

[ Industriearchitektur, Urban Exploration ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts Photo Options
mehr
IMG_2353.JPG
IMG_23581.JPG
IMG_23591.JPG
IMG_28531.JPG
IMG_2855.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

IMG_23591
Puppenbrücke Lübeck
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Puppenbrücke ist die erste aus Stein gebaute Brücke der Hansestadt Lübeck.

1475 beschloss man die Befestigungen Lübecks weiter auszubauen. Innerhalb von sechs Jahren entstand vor dem Holstentor ein breiter Graben und hohe Erdwälle. Über diesen Graben führte eine 94 m lange auf 16 Jochen ruhende Holzbrücke, die über eine vier Meter weite Zugbrücke verfügte.
Wegen hoher Unterhaltskosten, sie musste ständig ausgebessert werden, wurde sie 1747 ganz neu hergestellt. Jedoch war diese 20 Jahre darauf schon wieder baufällig.
Als der Stadtbaumeister Soherr nun vorschlug eine Brücke aus Stein zu errichten, stieß er zuerst auf Ablehnung, da diese doppelt so teuer wie eine Holzbrücke wäre. Seine Argumentation, dass eine Holzbrücke nur maximal 25 Jahre hielte, ebnete den Weg zur Steinbrücke.
Die Brücke wurde in den Jahren 1768/69 geplant. Die Steinquader wurden in Reinfeld, wo das alte Kloster niedergerissen wurde, gekauft und 1770 mit dem Bau der Brücke begonnen. Der Stadtgraben wurde nördlich der alten Brücke durch Einschütten geschmälert. Die neue Brücke war 51 m lang, besaß eine 3 m breite Zugbrücke und wurde binnen zwei Jahren vollendet.
Der Rat beschloss 1774 ein Übriges zu tun und die Brücke mit acht Statuen – vier männliche und vier weibliche – und vier Vasen zu schmücken. Hiermit wurde der Ratsherr Joh. Christ. Weigel beauftragt hierfür Vorschläge zu machen.
Der hiesige Bildhauer Dietrich Jürgen Boy (oder Boye) erhielt den Auftrag die vorgeschlagenen Figuren und Vasen in Sandstein auszuführen.
So entstand die neue Brücke, die wegen des darauf befindlichen Bildwerks bald im Volksmund den Namen Puppenbrücke erhielt und behielt.
Ihr offizieller Name war Die äußere Holstenbrücke.
1907 erbaute man den heute landesweit bekannten Neubau der Puppenbrücke. Anlass war die Verlegung des Bahnhofs und das steigende Verkehrsaufkommen. Die alte Brücke wurde einfach zu schmal. Das Skulpturenprogramm wurde in neuer Anordnung komplett übernommen.

Die Hansestadt Lübeck ist eine kreisfreie Großstadt im Norden Deutschlands und im Südosten Schleswig-Holsteins an der Ostsee (Lübecker Bucht). Mit ihren 211.713 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2012) ist Lübeck nach der Landeshauptstadt Kiel die Stadt mit den meisten Einwohnern und somit eines der vier Oberzentren des Landes. Flächenmäßig ist sie die größte Stadt in Schleswig-Holstein. Die mittelalterliche Lübecker Altstadt ist Teil des UNESCO-Welterbes.Die nächstgelegenen großen Städte sind Hamburg etwa 65 Kilometer südwestlich, Kiel etwa 78 Kilometer nordwestlich und Schwerin etwa 68 Kilometer südöstlich. Lübeck gehört seit April 2012 der Europäischen Metropolregion Hamburg an. Lübeck wird auch „Stadt der Sieben Türme“ und „Tor zum Norden“ genannt.1356 fand der erste allgemeine Hansetag in Lübeck statt. Mit dem Frieden von Stralsund erreichte Lübeck den Höhepunkt seiner Macht im Ostseeraum. Im 14. Jahrhundert war Lübeck neben Köln und Magdeburg eine der größten Städte des Reiches.
Lübecks Rolle als führende Handelsmacht in der Ostsee wurde in den ersten Jahrzehnten des 16. Jahrhunderts zunehmend durch niederländische Kaufleute gefährdet, die unter Umgehung der Lübecker Stapels direkt die Städte im östlichen Teil der Ostsee ansteuerten.Der Lübecker Hafen ist der größte deutsche Ostseehafen. Er verbindet Lübeck mit Skandinavien, Russland und dem Baltikum. Zahlreiche Fährlinien verbinden die Lübecker Häfen mit dem gesamten Ostseeraum.

Quelle:wikipedia
· Datum: Mo August 12, 2013 · Aufrufe: 1483
· Dateigröße: 66.8Kb, 353.2Kb · Abmessungen: 1500 x 999 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Puppenbrücke Lübeck



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:51 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at