SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,429
Fotos 61,723
Kommentare 55,343
Aufrufe 447,026,447
Belegter Speicherplatz 17,507.3Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
Lebskoje_061.jpg
alter Holzspeicher a
Oksana

[ Lebskoje ]
Pergine_Municipio.jpg
Pergine Rathaus
SAGEN.at

[ Städte und Stadtteilporträts ]
Engelkopf_Mariastein.jpeg
Mariastein, Engelsko
Werner Kräutler

[ Tiroler Jakobsweg ]
spezereien.jpg
Gewürzhändler in Lau
Berit (SAGEN.at)

[ Alltag ]
katzis23.jpg
eine Katze beschwert
dolasilla

[ Tiere ]
op-bru_2_.JPG
Opern – Brunnen /
Elfie

[ Brunnen in Wien ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kirchen, Wallfahrtskirchen Photo Options
mehr
st-wolf_2_.JPG
st-wolf_1_.JPG
tamsweg_5.jpg
tamsweg_4.jpg
tamsweg_3.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

St.Leonhard ob Tamsweg
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
St. Leonhard ob Tamsweg ist eine römisch-katholische Wallfahrtskirche bei Tamsweg im Lungau (Salzburg, Österreich). Das Patroziniumsfest wird am 6. November (Leonharditag) begangen, an dem an den hl. Leonhard erinnert wird. Die Kirche steht am Abhang des Schwarzenbergs, über der Marktgemeinde Tamsweg, von wo aus man die geostete Kirche mit Nordturm, Befestigungsanlagen und mehreren mit Kapellen gesäumten Pilgerwegen, die in Form von Serpentinen auf den Berg führen, erkennen kann.
Legende: 1421 sollen sich nahe der Stelle, an der die Kirche steht, mehrere Mirakel ereignet haben, die anfangs zum Bau einer Kapelle führten: In der Gründungslegende wird berichtet, dass eine Leonhardstatue aus der Tamsweger Pfarrkirche verschwand und auf dem Schwarzenberg, über dem Ort Tamsweg, in einem Wacholderstrauch wieder auftauchte. Sie wurde geborgen, zurückgebracht und in eine eisenbeschlagene Holztruhe gesperrt. Von dort ‚kehrte‘ die Statue eines Nachts an ihren Fundort zurück, wo sie abermals auf einem Wacholderstrauch zwischen zwei Lärchen gefunden wurde, womit der „heilige Ort“ angezeigt war.[2] Dieser Vorgang wiederholte sich mehrmals, worauf die damals verantwortlichen Personen beschlossen, die Statue auf dem Strauch zu belassen und eine Kapelle zu errichten. Noch heute steht die Leonhardfigur auf dem, damals dann abgeschnittenen Stamm, auf dem sie 1421 aufgefunden worden war.

St.Leonhard ist auch berühmt für seine 17 gotischen Glasfenster .
· Datum: Mo Juli 29, 2013 · Aufrufe: 1983
· Dateigröße: 66.1Kb, 257.4Kb · Abmessungen: 995 x 1499 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: St.Leonhard ob Tamsweg

Autor
Thema  
harry
Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,558
Mo Juli 29, 2013 9:10am Wertung: 10.00 



------------------------------
Harry
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
far.a
Erfahrener Benutzer

Registriert: März 2007
Wohnort: Altenmarkt bei Fürstenfeld, Steiermark
Beiträge: 3,138
Mo Juli 29, 2013 12:22pm Wertung: 10.00 

Profunde Schilderung!

far.a
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at