SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,238
Fotos 55,983
Kommentare 51,416
Aufrufe 403,550,961
Belegter Speicherplatz 15,260.5Mb

« Mai 2017
SoMo DiMi DoFr Sa
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Zufallsfotos
f22.JPG
Panoramaaufzug Bild
Dresdner

[ Festung Königstein / Sächsische Schweiz ]
Eisenstadt_-_Buchkogel_007.jpg
Schloss Esterházy
Joa

[ Benutzer Galerien ]
Mont_Blanc.JPG
Mont Blanc 1927
Swanson

[ Hochalpin, Gletscher ]
maiandacht_2.jpg
Naturaltar - Detail
claru

[ Kulturlandschaft und Flurdenkmäler ]
mhm7.JPG
Der Brandtaucher - d
Dresdner

[ Dresden - Ansichten einer Stadt ]
kreuzweg_07.jpg
Kalvarienberg
pariis

[ Kruzifix, Kreuzweg, Christusdarstellungen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Skulpturen, Bildhauerei Photo Options
mehr
Stupa_Handelskai_09.jpg
Kunst_am_Bau2.jpg
blasius.jpg
Saxen_5_.JPG
Saliera_KHM.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Hl.Blasius in St.Lorenzen im Mürztal (Stmk.)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Heilige hält in der Hand 2 gekreuzte Kerzen.
Wikipedia schreibt dazu:
Die ursprünglich in griechischer Sprache aufgezeichnete Heiligenvita Vita Blasii beschreibt sein Leben und Martyrium. Bevor Blasius Bischof wurde, soll er Arzt in Sebaste gewesen sein. Seine unermüdliche Hilfsbereitschaft und Toleranz allen Menschen gegenüber, ob arm, ob reich, ob Christ oder Heide, sollen ihm zur Wahl zum Bischof verholfen haben. Zahlreiche Legenden haben seine Heilkraft zum Thema. Die bekannteste Erzählung berichtet, dass er während seiner Gefangenschaft in einem römischen Gefängnis einem jungen Mann, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte, das Leben rettete. Deshalb wird er gegen Halsleiden angerufen (Blasius-Segen seit dem 16. Jahrhundert). Der hl. Blasius wird häufig im Gewand eines Bischofs mit Stab und Mitra mit zwei gekreuzten oder ineinandergeflochtenen Kerzen dargestellt. Die Kerze geht auf folgende Legende zurück: Ein Wolf raubte einst das Schwein einer armen Frau. Durch Blasius’ Gebet erhielt die Frau das Schwein zurück. Zum Dank brachte sie Kopf und Füße des Schweins mit Früchten und einer Kerze zu Blasius
· Datum: Fr Juni 21, 2013 · Aufrufe: 2034
· Dateigröße: 49.9Kb, 231.8Kb · Abmessungen: 891 x 1499 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Hl.Blasius in St.Lorenzen im Mürztal (Stmk.)



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:30 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at