SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,436
Fotos 61,920
Kommentare 55,402
Aufrufe 449,044,394
Belegter Speicherplatz 17,573.8Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Leonstain-.jpg
Leonstain-
siegi

[ Benutzer Galerien ]
Erlauf_4_.JPG
Evangelist Lukas
Elfie

[ Kirchenfenster ]
kapelle_hof_inzing_bearb.jpg
Kappelle in Hof bei
Werner Kräutler

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
IMG_4935.JPG
Amonhaus in Lunz am
Rabenweib

[ Hausverzierungen, Ornamente ]
nature_is_watching_you.jpg
nature is watching y
alterego

[ Bäume ]
Schratl.jpg
Stacheliger Charakte
cerambyx

[ Bäume ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kulturlandschaft und Flurdenkmäler » Stadtmöbel, Landschaftsmöbel » Wartehaus - Aufenthaltsräume zur Weiterreise Photo Options
mehr
U-Stat_5_.JPG
U-Stat_4_.JPG
U-Stat_3_.JPG
U-Stat_2_.JPG
U-Stat.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Station Friedensbrücke
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
der Wiener U-Bahnlinie U4 im 9. Wiener Gemeindebezirk Alsergrund. Namensgeber ist die 1926 erstmals benannte Friedensbrücke, unmittelbar neben der Station. Die Station befindet sich ebenerdig zwischen dem Treppelweg entlang des Donaukanals und der Spittelauer Lände.
Sie wurde 1901 im Rahmen des Systems der Wiener Stadtbahn unter dem Namen Brigittabrücke erstmals eröffnet und 1918 wegen des nach dem Ersten Weltkrieg herrschenden Kohlenmangels geschlossen. 1925 wurde die Station zum ersten Mal für die elektrifizierte Stadtbahn wiedereröffnet. Auffällig ist der ungewöhnlich breite Mittelbahnsteig. Während der Jahre 1925–1976 trennten sich hier die Stadtbahnlinien WD und DG. Ein Bogen führte zur Station Nussdorfer Straße. Seit 8. Mai 1976 wird die Station von der U4 bedient.
Ausgänge führen per fester Stiege und einer aufwärts führenden Rolltreppe in ein im Otto-Wagner-Stil erhaltenes Aufnahmegebäude auf einen Vorplatz und zu der Haltestelle der Straßenbahnlinien 5 und 33 in Richtung Westbahnhof bzw. Josefstädter Straße, die direkt auf der Friedensbrücke halten.
Quelle: wikipedia
· Datum: Mo Mai 13, 2013 · Aufrufe: 2359
· Dateigröße: 47.6Kb, 271.4Kb · Abmessungen: 1300 x 975 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: U-Bahn, U4, Otto Wagner, Station Friedensbrücke, Wien

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,011
Mo Mai 13, 2013 10:10pm Wertung: 10.00 

Waren diese wunderbaren Stationen eigentlich vor der U-Bahn-Zeit wohl mit ständigem Personal besetzt?

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Di Mai 14, 2013 6:47am

Ich denke schon, das waren normale (Stadt-)Bahnhöfe.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
klarad
Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Di Mai 14, 2013 7:00am Wertung: 10.00 

Bin dort vor sehr vielen Jährchen fast täglich herummarschiert, da war die Station nicht so schön renoviert und ich habe auch nicht so drauf geschaut.

------------------------------
K.D.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at