SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,490
Fotos 63,356
Kommentare 56,159
Aufrufe 457,593,770
Belegter Speicherplatz 18,081.4Mb

« September 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Zufallsfotos
Torso_8_.JPG
Geschändet und wegge
far.a

[ Wegkreuze ]
P2152160_b.jpg
Imster Schemenlaufen
Laus

[ Brauchtum ]
20160528_150414.jpg
Kriegerdenkmal in Ma
Cornelius Fabius

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
Muckendorf_Muehle.jpg
Muggendorf Wassermüh
SAGEN.at

[ Wassermühlen ]
Schloss_Schlandersburg_Sonnenuhr.jpg
Sonnenuhr Schloss Sc
SAGEN.at

[ Sonnenuhren Südtirol ]
Zisterne-1.jpg
Zisterne
peter

[ Trinkwasserversorgung ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Burgen und Schlösser Photo Options
mehr
DPP_0209.JPG
mauterndorf_9.jpg
mauterndorf_8.jpg
mauterndorf_7.jpg
mauterndorf_6.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

mauterndorf_8
Burg Mauterndorf (Salzburg) - Keutschacherräume
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Schon 326 nach Christus soll an der Stelle, an der sich die heutige Burg Mauterndorf befindet, ein Kastell bestanden haben, das die einst vorüberführende Römerstraße schützte. Dieses Kastell, das während der Völkerwanderung zerstört worden sei, soll auch Amtssitz des römischen Provinzverwalters gewesen sein.
Wie sich aus einer Schenkungsurkunde des Kaisers Heinrich II. aus dem Jahre 1002 ergibt, wurde in der Folge an dieser Stelle eine „Anlage zur Mauteinhebung“ errichtet. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Burg erst 1253, in dem Jahr, in dem der Bergfried der Burg errichtet wurde. Seither sicherte sie den auf einer alten Römerstraße erneuerten wichtigen Übergang über den Radstädter Tauern. Im 15. Jahrhundert wurde die Burganlage von Erzbischof Leonhard von Keutschach und Dompropst Burkhard von Weißpriach erweitert. Sie diente dem Domkapitel als Administrationszentrum. 1806 ging sie in Staatseigentum über.
Im Jahr 1894 erwarb Hermann von Epenstein, ein Militärarzt aus Berlin die Burg, und rettete sie vor dem Verfall. Quelle: Wikipedia
Weitere Informationen auch hier
· Datum: Mo Mai 13, 2013 · Aufrufe: 2300
· Dateigröße: 49.3Kb, 229.0Kb · Abmessungen: 1002 x 1500 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Burg Mauterndorf (Salzburg) - Keutschacherräume

Autor
Thema  
Babel
Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2012
Beiträge: 7,977
Mo Mai 13, 2013 9:02pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Beiträge: 14,910
Di Mai 14, 2013 9:02am Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:20 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at