SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,430
Fotos 61,760
Kommentare 55,358
Aufrufe 447,543,982
Belegter Speicherplatz 17,518.8Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
musen_1.jpg
Neue Pinakothek Münc
klarad

[ Malerei, Ikonen ]
IMG_3925.JPG
Schloss Peles, Sinai
TeresaMaria

[ Rumänien ]
barn02.jpg
Alter Grain Truck in
claru

[ Landwirtschaft - Historische Arbeitsgeräte und Arbeitstechniken ]
Kematen_Tirol_2.jpg
Kematen, Tirol
S.D.

[ Tiroler Orte ]
rc_2_-_quelleTrentino_2006_695.jpg
Reste einer Quellfas
baru

[ Trentino - Sentiero della Pace - Friedenspfad ]
DSC02305.JPG
Steinerne Agnes
pHValue

[ Alpen, Berge, Bergkultur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Wasser » Brunnen Photo Options
mehr
Semmering_Panhans_04_R.JPG
Semmering_Panhans_01_R.JPG

Zurück

mauer_2_1
Jupiter Dolichenus-Brunnen
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
in Mauer bei Amstetten, Niederösterreich
Zur Zeit der Römerherrschaft war dieses Gebiet Teil der Provinz Noricum.
Im Zuge der Errichtung des Limes; der markanten Befestigungslinie entlang der Donau, platzierten römische Strategen Militärstützpunkte-Kastelle in dessen Hinterland. Eines dieser Römerkastelle wurde um 176 n.Chr. hier an der Url gebaut.
Bei Grabungsarbeiten für ein Haus, etwa 40 Meter südlich des ehemaligen Kastells, brachte man im Jahr 1937 einen erstaunlichen Fund zutage, dessen Mittelpunkt das Inventar des "Dolichenus-Heiligtums" war.
Herausragend die nahezu unversehrten Bronzegüsse des "Jupiter Dolichenus" und seiner Gemahlin Juno.
Dieser Fund aus Mauer zählt zu den wertvollsten Schatzfunden Österreichs. Seine dauernde Bleibe fand er im kunsthistorischen Museum in Wien.
Jupiter Dolichenus ist eine römisch - orientalische Darstellung des um die syrische Stadt Doliche verehrten Gottes Baal. Er wurde vor allem von den Soldaten dem römischen Göttervater Jupiter angeglichen. Dargestellt mit einer Doppelaxt (im Originalfund nicht vorhanden) und dem Blitze schleudernden "Donnerstab" auf einem Stier stehend, wurde er von den zum Teil aus Kleinasien stammenden römischen Legionären als Kriegsgott verehrt.
Quelle: Infotafel
· Datum: Mi Mai 1, 2013 · Aufrufe: 2679
· Dateigröße: 37.5Kb, 198.9Kb · Abmessungen: 1157 x 1300 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Brunnen, Jupiter Dolichenus, Römer, Mauer bei Amstetten, Niederösterreich



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at