SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,496
Fotos 63,745
Kommentare 56,425
Aufrufe 459,017,241
Belegter Speicherplatz 18,191.2Mb

« Oktober 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
Fliesenboden_Vorhaus_Wien_Meiselgasse29_.jpg
Fliesenboden Wien
pHValue

[ Wohnen, Wohnkultur ]
IMG_8794.JPG
Glockenstuhl
Elfie

[ Bildstöcke ]
IMGP0006.JPG
Acrylmalerei-Sonja R
Rabenweib

[ Kunst und Kreativ ]
Waldhyazinthe40.jpg
Weiße Waldhyazinthe
Barbara Albert

[ heimische Orchideen (Untergruppe der Blütenpflanzen) ]
DSCI0271.JPG
Weihnacht
Dresdner

[ Benutzer Galerien ]
Moos1.jpg
Moos
peter

[ Tiere und Pflanzen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts » Wien - Ansichten aus Wien Photo Options
mehr
als.JPG
IMG_9448.JPG
IMG_94461.JPG
IMG_94301.JPG
IMG_9428.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Zur Güldenen Waldschnepfe
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
In der Dornbacherstraße, Wien-Hernals
Kulturhistorisch bedeutendes ehem. Gasthaus, erb. Über einem älteren Kern in altdeutschen Formen.

In den Weinhauerdörfern Hernals und Dornbach, waren es die Wogen der Lebensfreude, die Gemütlichkeit und die Freude an der Natur, weshalb die Wiener mit dem Fiaker, dem Stellwagen oder der Glöckerlbahn, wie man die erste Pferdetramway nannte, vom Schottentor nach Hernals und Dornbach kamen. Gegen Ende des 19. Jh.war die Güldene Waldschnepfe, Dornbacher Straße 88 ,die Hochburg der Schrammeln. Zu wiederholten Malen hatte sich auch Kronprinz Rudolf mit seinem Leibfiaker Bratfisch eingefunden , um der Schrammelmusik zu lauschen. In der „Güldenen Waldschnepfe“ trafen sich die begüterten Stände Wiens. Fiakerkolonnen warteten vor dem Lokal auf ihre Herrschaften. Kavaliere hatten ihre Leibfiaker, die meist gute Sänger und Jodler waren. Mitte der sechziger Jahre des 19. Jh. erfuhr das Volkssängertum durch den Eintritt von Sängerinnen einen sprunghaften Anstieg.
Die Besetzung der Schrammeln und ihr Können, sowie die alten österreichischen Volksweisen, Tänze und Lieder, die sie mit Kompositionen ergänzten, machten die Schrammelmusik unsterblich. Ein handschriftliches Gutachten von Johann Strauß (Original im Bezirksmuseum) empfiehlt die Schrammelmusik auf das Wärmste.
Durch die verdienstvolle Initiative von Prof. Louis Böck, Mitglied der Wiener Symphoniker, und des Hernalser Bezirksvorstehers Josef Veleta konnte 1970 die Gebrüder Schrammel-Gesellschaft gegründet werden. Auf diese Weise erlebte die original Schrammelmusik mit dem „Klassischen -Wiener - Schrammelquartett“ eine erfolgreiche Auferstehung in Hernals.
Quelle: Bezirksmuseum Hernals
· Datum: Fr April 12, 2013 · Aufrufe: 3572
· Dateigröße: 51.9Kb, 301.3Kb · Abmessungen: 1300 x 869 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Güldene Waldschnepfe, Gaststätte, Wien-Dornbach

Autor
Thema  
klarad
Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Fr April 12, 2013 8:55pm Wertung: 10.00 



------------------------------
K.D.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,064
Sa April 13, 2013 8:44pm Wertung: 10.00 

Ist das Gesthaus geschlossen?

In so einem schönen Gebäude mit echtem Budweiser muss doch eine Gastwirtschaft eine Goldgrube sein?

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Sa April 13, 2013 9:48pm

Es ist immer noch ein Gasthaus und ich hab inzwischen um eine interessante Info ergänzt.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,064
Sa April 13, 2013 9:56pm

Vielen Dank für die Ergänzung - da muss ich auch mal vorbeischauen!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:44 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at