SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,588
Fotos 65,835
Kommentare 58,510
Aufrufe 493,633,736
Belegter Speicherplatz 19,041.3Mb

« Dezember 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Schalenstein_Juval.jpg
Schalenstein Schloss
SAGEN.at

[ Natur ]
DSC_0387.jpg
Leidenswerkzeuge auf
klarad

[ Kruzifix, Kreuzweg, Christusdarstellungen ]
Speicher-Nockenbauernhof_05_.JPG
Speicher vom Nockenb
Georg

[ Schwarzwald ]
Altes_Almhaus_-_SAM_9572.jpg
Altes_Almhaus_-_SAM_
EyP3

[ Altes Almhaus - 3 ]
IMG_7893.JPG
Mausoleum, Graz
TeresaMaria

[ Graz - Ansichten aus Graz, Steiermark ]
Wassermuehle_Neujahrskarte.jpg
Wassermühle auf Neuj
SAGEN.at

[ Wassermühlen, künstlerische Darstellungen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Volkskunst Photo Options
mehr
IMG_8120.JPG
fastentuchdreik_nig_4.jpg
fastentuchdreik_nig_3_.jpg
fastentuchdreik_nig_3.jpg
fastentuchdreik_nig_2.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Fastentuch in der Dreikönigskirche in Klagenfurt
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Das Fastentuch von Maria Bichl wurde 1924 wieder aufgefunden und gehört heute zum Bestand des Diözesanmuseums Klagenfurt. Es wird seit ungefähr 1990 in der Christkönigskirche in Klagenfurt (9020 Klagenfurt, Tarviser Straße 30) aufgezogen. Das Fastentuch besteht aus 36 Bildfeldern, von denen 6 Szenen aus dem Alten und 30 aus dem Neuen Testament entstammen. Es ist mit Leimfarben auf Leinen gemalt. Die oberen Felder des 5,30 m x 4,45 m großen Tuches sind durch die Lagerung und dadurch, dass sie beim Zusammenrollen immer nach außen zu liegen kamen, schon recht beschädigt. Das Fastentuch stammt von einem unbekannten Künstler aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Er bemühte sich, auch die Architektur der Renaissance festzuhalten. Bemerkenswert ist, dass die Bildfelder nicht durch einfache Leisten, sondern durch Säulen mit korinthischen Sockeln und Kapitellen getrennt sind. Ikonographische Besonderheiten sind die Szenen von Jesu Gang durch den Bach Kidron, von der Verlobung Josefs mit Maria und vom Abschied Jesu von Maria auf dem Weg nach Golgotha.
Quelle
· Datum: So März 10, 2013 · Aufrufe: 3154
· Dateigröße: 38.8Kb, 184.6Kb · Abmessungen: 993 x 1499 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Fastentuch in der Dreikönigskirche Klagenfurt

Autor
Thema  
Babel
Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2012
Beiträge: 7,979
So März 10, 2013 6:49pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:56 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at