SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,430
Fotos 61,751
Kommentare 55,358
Aufrufe 447,520,965
Belegter Speicherplatz 17,516.5Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Zufallsfotos
EK.jpg
Erinnerungsstück Med
TeresaMaria

[ Kunsthandwerk ]
IMG_8459.JPG
Detail Schmiedeeiser
TeresaMaria

[ Sepulkralkultur ]
St_Jakob_Tirol_3.jpg
Tragekorb
SAGEN.at

[ historische Bergkultur ]
060920111263.jpg
Kirche St. Andrä in
yxcv

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
Innsbruck_Hungerburgbahn_Redlich.jpg
Innsbruck, Hungerbur
SAGEN.at

[ Historische Ansichtskarten Innsbruck ]
alpenblume.jpg
Alpengarten auf dem
klarad

[ Natur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Volksreligiosität » Sepulkralkultur Photo Options
mehr
IMG_3661.JPG
IMG_3657.JPG
IMG_3816.JPG
IMG_37661.JPG
IMG_3760.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Nikolaifriedhof Goerlitz
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Nikolaikirchhof (auch Nikolaifriedhof) war von seiner Anlage wohl im 12. Jahrhundert bis zur Eröffnung des kommunalen Friedhofs 1847 der Hauptbegräbnisort der Stadt Görlitz. Erstmals erwähnt wurde er um 1305 im ältesten Görlitzer Stadtbuch. Aufgrund seines reichen Grabmal- und Epitaphenbestandes vom frühen 17. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts sowie der Grufthäuser des 17. und 18. Jahrhunderts gilt er als seltenes Beispiel frühneuzeitlicher protestantischer Friedhofskultur. Zusammen mit der Nikolaikirche und dem Heiligen Grab gehört er seit 1996 zum Stiftungsgut der Evangelischen Kulturstiftung Görlitz.

Quelle: wikipedia
· Datum: Do Januar 24, 2013 · Aufrufe: 1670
· Dateigröße: 80.4Kb, 477.5Kb · Abmessungen: 1500 x 999 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Nikolaifriedhof Goerlitz



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:07 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at