SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,415
Fotos 61,359
Kommentare 55,187
Aufrufe 442,809,544
Belegter Speicherplatz 17,382.5Mb

« September 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930     

Zufallsfotos
20110703_Rosengartenschl_01.jpg
Rosengartenschlucht
peter

[ Durch die Rosengartenschlucht von Imst nach Hochimst (Tirol) ]
IMG_3967.JPG
Schloss Peles, Sinai
TeresaMaria

[ Skulpturen, Bildhauerei ]
11156240_10205475848889042_4303541080947466171_n.jpg
Wasserturm mit Kapel
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilporträts ]
PA233567ro.jpg
Granada (Spanien)
niewo50

[ Graffiti allgem. ]
kolbenturm.jpg
kolbenturm tulfes
claru

[ Burgen und Schlösser ]
Schneekoppe_2.jpg
Bergbaude
peter

[ Alpen, Berge, Bergkultur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Dörfer und Dorfporträts » Historische Ansichtskarten Tirol Photo Options
mehr
Gruttenhuette_1932.jpg
Antonius_Kapelle_1932.jpg
Telfs_Hohe_Munde_1910.jpg
Obernberg_am_Brenner_1908.jpg
Obernberg_Tribulaun_um_1908.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Telfs mit Hoher Munde
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,556
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Telfs mit Hoher Munde, Tirol.

Aufnahme: Joh. Witting's Eidam, Telfs.

Ansichtskarte gelaufen um 1910.

Ausführliche Übersicht über historische Fotografie in Tirol auf SAGEN.at.

© Bildarchiv SAGEN.at
· Datum: Mi Dezember 12, 2012 · Aufrufe: 3050
· Dateigröße: 63.2Kb, 348.1Kb · Abmessungen: 1500 x 972 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Telfs, Hohe Munde, Tirol, 1910

Autor
Thema  
ulli292
Benutzer

Registriert: Dezember 2012
Beiträge: 86
Do Dezember 13, 2012 6:51am Wertung: 10.00 

Gewaltig, wenn man sieht wie klein Telfs vor gut 100 Jahren noch war. Heute bauen sie schon fast auf die Munde rauf.



Der Pfaffenhofer Bahnhof schaut noch immer gleich aus, aber den Inn kann man von da nicht mehr sehen - viel zu viele Bäume. War da wirklich auf beiden Seiten des Inns kein Auwald? Kaum zu glauben.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:03 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at