SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,442
Fotos 62,077
Kommentare 55,469
Aufrufe 449,950,100
Belegter Speicherplatz 17,638.4Mb

« Februar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Zufallsfotos
f61.JPG
Georgenburg
Dresdner

[ Festung Königstein / Sächsische Schweiz ]
Europabruecke.jpg
Europabrücke
SAGEN.at

[ Brücken ]
Franzosenstein.JPG
Franzosenstein bei T
floriaro

[ 's Waldviertel ]
fuchsig.jpg
auf der Pirsch
mina

[ Beschreibung gesucht? ]
Wendelstein0811015.jpg
Wendelsteinhöhle
peter

[ Höhlen ]
Maria-Loretto-1.jpg
Kapelle Maria Lorett
siegi

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Architektur Photo Options
mehr
malcontenta1.jpg
valmarana3.jpg
valmarana2.jpg
valmarana1.jpg
stra3.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Villa Valmarana an der Brenta in Mira (Italien)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Villa Barchessa Valmarana, ehemaliger Herrschaftssitz der Familie Valmarana befindet sich in Mira, dem Hauptort der Riviera del Brenta. Vom einstigen Herrenhaus sind heute jedoch nur mehr die beiden Seitenflügel erhalten. Das Haupthaus wurde 1908 abgerissen, um der Familie Valmarana die Luxussteuer zu ersparen. Dennoch ist eines der beiden Gebäude heute noch zu besichtigen. Es enthält zahlreiche Originalmöbel sowie Fresken eines Schülers von Tiepolo: Michelangelo „Il Chiozzotto“ Schiavoni. Die wertvollen Gemälde wurden erst 1962 entdeckt. Im zentralen Saal verkünden im Deckengewölbe griechische Götter den Ruhm der Familie Valmarana.
· Datum: Fr Dezember 7, 2012 · Aufrufe: 2968
· Dateigröße: 47.9Kb, 224.0Kb · Abmessungen: 1500 x 996 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Villa Valmarana an der Brenta in Mira (Italien)



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:45 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at