SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,405
Fotos 61,062
Kommentare 54,969
Aufrufe 437,828,265
Belegter Speicherplatz 17,280.2Mb

« Juli 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Zufallsfotos
Domkirche.jpg
Dom zu Klagenfurt
siegi

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
03venustransit_juni2004.jpg
Venustransit, Juni 2
dolasilla

[ Sonne, Mond, Sterne, Planeten ]
prod36.jpg
Graffitis von Cesar-
niterider

[ Graffiti allgem. ]
Skitour_Tirol.jpg
Skitour Tirol
SAGEN.at

[ Sport ]
Alberobello_14.jpg
Trulli in Alberobell
iulius

[ Städte und Stadtteilporträts ]
Vespe-7.jpg
Fliege
peter

[ Tiere ]
· mehr ·

 
Home » Mitglied » TeresaMaria » Nuernberg Felsengaenge und Kunstbunker Photo Options



Kunstbunker Nuernberg
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)




Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Nürnberger Kunstbunker diente als Schutzraum für wertvolle Kunstgegenstände im Zweiten Weltkrieg.

Bombensicher in diesem "Schwarzbau für die Kunst" eingelagert, befanden sich in teilweise 24 Meter Tiefe unter dem Burgberg - neben einigen sehr wertvollen Objekten anderer Städte - so weltberühmte Nürnberger Kunstschätze wie z.B.:

der Engelgruß von Veit Stoß aus der Lorenzkirche
die Kunstuhr (das so genannte Männleinlaufen) von der Frauenkirche am Hauptmarkt
bedeutende Nürnberger Brunnenfiguren
verschiedene Altäre und Glasmalerei-Fenster
die Chorgestühle aus allen Altstadtkirchen
der Krakauer Marienaltar des Veit Stoß (Kunstraub)
die Manessische Liederhandschrift der Universitätsbibliothek Heidelberg;
der so genannte Behaim-Globus von 1492.

Auch wertvollste, in Museen und Archiven aufbewahrte Kunstschätze wurden aus Sicherheitsgründen rechtzeitig in den Kunstbunker überführt, darunter:

Gemälde, Grafiken und Schriften von Albrecht Dürer
der älteste erhaltene Weltglobus, geschaffen von Martin Behaim im Jahre 1492
zahlreiche wissenschaftliche Instrumente und Zeitmessgeräte wie z.B. die das "Nürnberger Ei", die vom Uhrmachermeister Peter Henlein im 16. Jahrhundert erfundene erste Taschenuhr
Waffen und Harnische
Urkunden und Handschriften

Quelle: http://www.museen.nuernberg.de/kunst...tschaetze.html
· Datum: Do November 15, 2012 · Aufrufe: 2388
· Dateigröße: 30.9Kb, 184.6Kb · Abmessungen: 1125 x 1500 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Kunstbunker Nuernberg



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:15 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at