SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,368
Fotos 59,828
Kommentare 54,252
Aufrufe 428,279,446
Belegter Speicherplatz 16,843.4Mb

« Dezember 2018
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Zufallsfotos
Hochwasser_Tirol_1965-08b.jpg
Hochwasser Tirol 196
SAGEN.at

[ Wasser div. ]
Saitenmusik_09.jpg
Saitenmusik
harry

[ Musik ]
556233_3495104349739_157471281_n.jpg
Detail Kirchentür Ka
TeresaMaria

[ Türen ]
Bild_057.jpg
Türklopfer Klingel G
Joa

[ Benutzer Galerien ]
040_Craco.jpg
Craco (Geisterstadt
iulius

[ Craco ]
DSCF42391.jpg
Am Brenta-Kanal in D
Monie

[ Wasser ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Architektur Photo Options
mehr
IMG_0667.JPG
IMG_09271.JPG
IMG_1127.JPG
Korcula_01_.jpg
Korcula.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Skizze Hinweistafel Villa La Rotonda
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
TeresaMaria



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14,849
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
La Rotonda ist eine Villa bei Vicenza, Nord-Italien. Der eigentliche Name ist Villa Capra oder Villa Almerico, aber bekannt ist sie unter dem Namen La Rotonda oder Villa Rotonda. Entworfen von dem italienischen Renaissance-Architekten Andrea Palladio. Die Villa wurde etwa 1567–1591 geplant und erbaut. Bauherr war Paolo Almerico, ein hoher Beamter des päpstlichen Hofstaates.

Die Villa liegt auf einer Anhöhe am Stadtrand von Vicenza. Von hier aus hat man in alle vier Richtungen einen wunderbaren Blick über die venetische Landschaft.

„Die Lage gehört zu den anmutigsten und erfreulichsten, die man finden kann. Das Haus liegt auf einem leicht zu besteigenden Hügel, der auf der einen Seite vom Bacchiglione, einem schiffbaren Fluß, begrenzt wird, und auf der anderen Seite von weiteren lieblichen Hügeln umgeben ist, die wie ein großes Theater wirken [...]“

Zitat aus Andrea Palladio: Die vier Bücher zur Architektur;

In der Renaissance entdeckte man die Schönheit der Landschaft wieder und das „einfache Leben“ auf dem Land als Ergänzung zum Stadtleben. Die Villa war nicht als landwirtschaftliches Nutzgebäude oder reines Wohngebäude gedacht. Sie war ein Ort der Zerstreuung, der Erholung und der Erbauung, besonders in den Sommermonaten. Die Wirtschaftsräume (Weinkeller, Küche, etc.) befanden sich alle im Untergeschoss, der Piano nobile blieb frei für die Nutzung als „Freizeithaus“. Man kann davon ausgehen, dass hier Feste und kulturelle Veranstaltungen aller Art abgehalten wurden. Viel wichtiger als der praktische Nutzen des Hauses war aber wohl die Schaffung eines idealen Gebäudes, dessen Ästhetik den antiken Vorbildern gleichzukommen suchte.

Quelle: wikipedia
· Datum: Di September 18, 2012 · Aufrufe: 3567
· Dateigröße: 35.1Kb, 211.8Kb · Abmessungen: 1500 x 1125 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Skizze Hinweistafel Villa La Rotonda



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:00 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at