SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,368
Fotos 59,866
Kommentare 54,306
Aufrufe 428,395,791
Belegter Speicherplatz 16,856.6Mb

« Dezember 2018
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Zufallsfotos
bamhe_10_.JPG
Auffahrt zum Jugends
Elfie

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
neuepinakothek_1.jpg
Neue Pinakothek Münc
klarad

[ Malerei, Ikonen ]
11119098_10205475866609485_7733477630192861418_n.jpg
Reliquien des Heilig
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilportraits ]
IMG_01141.JPG
Herbstliche Impressi
TeresaMaria

[ Herbstliche Impressionen vom Grazer Botanischen Garten ]
IMG_2492.JPG
Leiden
TeresaMaria

[ Städte und Stadtteilportraits ]
helmon_4_.JPG
Pfarrkirche Helmonsö
Elfie

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Denkmäler und Gedenkorte Photo Options
mehr
Kriegerdenkmal_Bayreuth.JPG
hugowolf1.jpg
Hugo_Wolf_bearbeitet-1.jpg
hinricht_8_.JPG
hinricht_7_.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Hugo Wolf - Geburtshaus in Slovenj Gradec (Slowenien)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Slovenj Gradec liegt rund 45 km westlich der Stadt Maribor und rund 65 km nordöstlich der Landeshauptstadt Ljubljana . Slovenj Gradec war Stammsitz der österreichischen Fürstenfamilie Windisch-Graetz und gehörte bis 1918 zum Herzogtum Steiermark und war eine deutschsprachige Stadt, umgeben von slowenischen Dörfern.
Beachtenswert ist, dass alle Aufschriften an Kulturdenkmälern dreisprachig sind !
· Datum: So August 12, 2012 · Aufrufe: 3752
· Dateigröße: 38.7Kb, 178.2Kb · Abmessungen: 1500 x 1060 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Hugo Wolf - Geburtshaus in Slovenj Gradec (Slowenien)

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 27,323
So August 12, 2012 7:58pm Wertung: 10.00 

Ich glaube, es wird noch sehr, sehr lange brauchen, bis man in Österreich auf die Idee kommen wird, dass mehrsprachige Beschilderungen auf Kulturdenkmälern durchaus Sinn machen...

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:56 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at