SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,542
Fotos 64,749
Kommentare 57,325
Aufrufe 473,910,051
Belegter Speicherplatz 18,568.9Mb

« April 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Zufallsfotos
IMG_9277_Bildgr_e_ndern_9278_Bildgr_e_ndern_9279_Bildgr_e_and_more_easyHDR.jpg
Mittagspause
stanze

[ Benutzer Galerien ]
2018-05-12-0001_korr2.jpg
Tulpen
peter

[ Schwarzweiss ]
Poechlarn_1984.jpg
Pöchlarn Nibelungenh
SAGEN.at

[ Niederösterreich ]
Haus_Oberthalheim.jpg
Haus in Oberthalheim
SAGEN.at

[ Dörfer und Dorfporträts ]
Rinde.JPG
Baumrinde
floriaro

[ Holz div. ]
Peilstein_031.jpg
Dürre Kost
Joa

[ Statusfoto ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Stifte, Klöster, Kreuzgänge, Einsiedeleien Photo Options
mehr



Klosterruine Arnoldstein (Kärnten)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)




Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der Name beruht auf dem vermutlichen Gründer der Klosterburg, Arnold, der jedoch urkundlich nicht fassbar ist. Dieser errichtete auf einem Felsen über der Gailitz im 11. Jahrhundert die Burg, die dem Patriarchat Aquileia und ab 1014 dem Bistum Bamberg unterstand. Otto von Bamberg richtete hier 1106/07 das Benediktinerkloster ein, das bis 1783 bestand (siehe auch Stift Arnoldstein). Die Klosterburg ist heute als begehbare Ruine erschlossen (Wikipedia)
· Datum: So Juni 24, 2012 · Aufrufe: 3076
· Dateigröße: 75.6Kb, 454.0Kb · Abmessungen: 995 x 1499 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Klosterruine Arnoldstein (Kärnten)



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:10 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at