SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,588
Fotos 65,837
Kommentare 58,514
Aufrufe 493,717,915
Belegter Speicherplatz 19,042.1Mb

« Dezember 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
DSC03833_2.jpg
Marmor und Eis
Hubert Tscholl

[ Laaser Marmorbahn ]
Skilift_Navis.jpg
Skilift Bürgermeiste
SAGEN.at

[ Tirol ]
G_ss36.jpg
Kloster Göss
Barbara Albert

[ Stifte, Klöster, Kreuzgänge, Einsiedeleien ]
IMG_5502.JPG
Am Steinhof
TeresaMaria

[ Steinhof-Spiegelgrund - eine Spurensuche ]
IMG_8678.JPG
Prunksaal, Burg Stre
TeresaMaria

[ Burg Strechau ]
IMG_6527_Kopie.jpg
Landesfestumzug 2009
Lody

[ Landesfestumzug Tirol 2009 ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Natur » Pflanzen Photo Options
mehr
Schwarzes_Bilsenkraut.JPG
armschlag_2_.jpg
frosch1.jpg
botanischergarten4.jpg
botanischergarten10.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

frosch1
Botanischer Garten Klagenfurt
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Frosch in einem der zahlreichen Biotope im Botanischen Garten

Der Botanische Garten besteht seit 1958 auf 1,2 Hektar Fläche in einem ehemaligen Steinbruch neben der Kirche. Hier wurde im Mittelalter Chloritschiefer abgebaut, aus dem der Lindwurmbrunnen und viele andere Klagenfurter Bauwerke geschaffen wurden. Der Botanische Garten bietet bei freiem Eintritt einen guten Überblick über die Pflanzenwelt Kärntens, zum Beispiel die Kärntner Nationalblume Wulfenia.

In der Felswand dieses ehemaligen Steinbruchs dringt heute der Stollen des Bergbaumuseums ins Kreuzbergl. Dieser wurde nie für den Bergbau angelegt, sondern zwischen den Jahren 1942 und 1944 als Luftschutzbunker für die Zivilbevölkerung errichtet. Während der 47 Bombenangriffe auf Klagenfurt haben hier über 7.000 Menschen Schutz gefunden. Als die Briten Klagenfurt im Mai 1945 befreiten, errichteten sie in diesem Stollen die Rundfunksendeanlage des „Freien Kärntner Landessender Klagenfurt“ und verkündeten in der ersten Sendung am 8. Mai 1945 um 19.30 Uhr die deutsche Kapitulation. Das heutige Museum im 500 Meter langen Stollen dokumentiert den Bergbau in Kärnten und die hier vorkommenden Mineralien, daran angeschlossen ist eine Veranstaltungshalle.
· Datum: Mi Mai 23, 2012 · Aufrufe: 4963
· Dateigröße: 56.7Kb, 272.9Kb · Abmessungen: 1500 x 1125 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Botanischer Garten Klagenfurt

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Mi Mai 23, 2012 9:55pm Wertung: 10.00 

da hast du doch noch einen Frosch (glaube, es ist eine Kröte) und so viele Gelsenlarven, hoffentlich hat der Gute Hunger. Auch eine Kaulquappe ist da: super Foto.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at