SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,436
Fotos 61,916
Kommentare 55,402
Aufrufe 449,005,606
Belegter Speicherplatz 17,572.4Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Kinderarbeit_Schornsteinfeger_4.jpg
Kinderarbeit Kaminke
SAGEN.at

[ Handwerk ]
brunn.JPG
Heinrich Jasomirgott
Elfie

[ Brunnen in Wien ]
seb_1.jpg
Sebastiansfriedhof i
klarad

[ Sepulkralkultur ]
Fischl-10.jpg
Hefe Spiritousenfabr
siegi

[ Industriearchitektur, Urban Exploration ]
parken.jpg
gut geparkt
Oksana

[ Alltag ]
Sonstiges_2007_041.jpg
Pompejanum in Aschaf
Monie

[ Städte und Stadtteilporträts ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Technik Photo Options
mehr
Kirchenschloss.JPG
patscherkofel3.jpg
patscherkofel1.jpg
patscherkofel2.jpg
Hydrant2.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

patscherkofel1
Sendestation Patscherkofel
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
claru



Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Saskatchewan, Canada
Beiträge: 2,200
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
ORF-Sendestation, mit Funk- und Wetterstation, am Patscherkofel, 2.250 m, Innsbruck (Tirol).
Detailfoto I, Detailfoto II

© claudia ruppitsch, 11.09.2006
· Datum: Mo September 11, 2006 · Aufrufe: 18777
· Dateigröße: 91.8Kb, 358.7Kb · Abmessungen: 700 x 525 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Sendestation Patscherkofel

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,008
Mo September 11, 2006 10:18pm Wertung: 10.00 

Der Sendemasten ist das Wahrzeichen vom Patscherkofel...

Die Techniker dort oben könnten sicher schöne Geschichten in unserem Forum erzählen. Die Sendeanlage ist auch im Winter rund um die Uhr von Personal besetzt, manchmal gibt es Schneestürme mit 200 km/h.

"Die Großsendeanlage am Patscherkofel wurde in den Jahren 1955 bis 1957 auf dem Gipfel in einer Seehöhe von 2247 Metern errichtet und bildet die Zentrale für die Fernseh- und UKW-Versorgung Tirols. Auch die Richtfunkeinrichtungen der Postverwaltung und technische Anlagen des Luftfahrtsicherungsdienstes sind dort untergebracht. Das Sendegebäude ist als dreigeschoßiges, massives Bauwerk ausgeführt und bietet außer den Sende- und Stromversorgungsanlagen - einschließlich Notstromaggregat - entsprechende Personalräume für den ganzjährigen Betrieb in dieser Höhe. Die Gesamthöhe des Bauwerks beträgt 67,7 Meter: Durch einen rot-weißen Farbanstrich und entsprechende Beleuchtung wird der Mast als Luftfahrthindernis gekennzeichnet." (zitiert aus: Erna Killinger, Der Patscherkofel, Innsbruck 1994, S. 143 f.)

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,008
Mo September 11, 2006 10:34pm

Bei Erna Killinger lese ich gerade, dass am Patscherkofel schon Windgeschwindigkeiten bis zu 220 km/h gemessen wurden.

Dort gibt es auch ein liebes Foto aus dem ORF-Archiv: 7 Leute ziehen auf einem Schlitten einen Parabolspiegel durch den Schnee zum Sendemast bergauf.

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:22 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at